Hockey: Hockey-Herren bereits heute im Einsatz

Hockey : Hockey-Herren bereits heute im Einsatz

Mit einem Doppelspieltag geht es für die Hallenhockey-Herren von DHC und DSC 99 in der 1. Bundesliga an diesem Wochenende weiter. Der DHC hat zwei Heimspiele auf dem Programm und visiert den 2. Tabellenplatz an. Das kann aber nur mit Siegen klappen.

Erster Gegner ist heute um 20 Uhr in der vereinseigenen Halle am Seestern der Tabellenletzte Gladbacher HTC, am Sonntag (12 Uhr) ist dann der derzeit zweitplatzierte SW Neuss zu Gast. Motivation für dieses Wochenende zieht Trainer Volker Fried aus der jüngsten 5:7-Niederlage Crefelder HTC: "Wir pochen auf Wiedergutmachung für die Pleite in Krefeld."

Die Neusser um Weltmeister Sebastian Draguhn haben mit Siegen gegen Mülheim und Gladbach einen optimalen Saisonstart hingelegt und können mit frischem Selbstbewusstsein auftreten. Fried sieht sein Team als leichten Favoriten an. Leichte Personalprobleme hat er aber immer noch, denn Maximilian Schröter und Frederic Schlenker stehen nicht zur Verfügung. Auch ist der Einsatz von Tobias Blasberg (Erkältung) fraglich.

Während der DHC nach oben blickt, steht der DSC 99 nach den beiden Auftaktniederlagen schon ein wenig unter Druck. Gegen SW Neuss sollen daher heute (20 Uhr) endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Die Gerresheimer mit ihrem Trainer Frank Willems haben trotz der Auftaktniederlagen gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, über 60 Minuten mitzuhalten. "Ich hoffe, dass wir die Neusser ein wenig ärgern können", meint der Trainer. Im zweiten Spiel (Sonntag, 12 Uhr) sind die Gerresheimer beim Tabellenführer Crefelder HTC zu Gast. Krefeld hat den Weggang der drei Spitzenkräfte, Oliver Korn sowie Timo und Benjamin Wess problemlos verkraftet, wie aus den zwei Auftaktsiegen zu sehen ist, und hat mit Nationalkeeper Christian Schulte nach wie vor einen der besten Torhüter Deutschlands. Bis auf Lukas Roloff hat Willems alle Spieler zur Verfügung.

(RP)