Lokalsport: Hockey: Damen kassieren Pleiten

Lokalsport : Hockey: Damen kassieren Pleiten

Regionalligist DSD unterliegt Mülheim und Köln. Auch das Herrenteam verliert.

In der Hockeyregionalliga der Herren musste der DSD mit dem 1:3 (1:0) beim Zweitligaabsteiger Bonner THV die zweite Niederlage in Folge einstecken. Die Grafenberger starteten zwar gut und gingen durch Frederik Wecker mit 1:0 in Führung, doch nach der Pause wurden die Platzherren immer stärker. Der DSD schwächte sich durch eine Strafzeit und so gelang es den Bonnern in der Schlussphase, das Ergebnis zu drehen.

Die Hockeydamen des DSD verloren in der Regionalliga gleich zwei Mal: Am Freitag gab es gegen HTC Uhlenhorst Mülheim II ein 1:3 (1:1). Das 1:0 durch Daniela von Lieben war am Ende nur ein Ehrentreffer. Am Sonntag musste der DSD gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Köln ein 0:2 (0:1) hinnehmen. Dabei war es ein Spiel der vergebenen Chancen mit unter anderem acht ungenutzten Strafecken.

Regionalligaaufsteiger DSC 99 kassierte mit dem 1:5 (0:4) beim Gladbacher HTC eine erneute Niederlage und spielte vor allem in der ersten Hälfte schwach. Erst nach dem Seitenwechsel kam der DSC besser ins Spiel, aber es reichte nur zum 1:4 durch Daniela Edelhoff.

(J.P.)
Mehr von RP ONLINE