Lokalsport: Hennings verpasst die Wende

Lokalsport: Hennings verpasst die Wende

Fortunas Top-Torjäger lässt in Heidenheim die Riesenchance zur 2:1-Führung aus. Am Ende verliert der Spitzenreiter der Zweiten Liga nach einer ganz schwachen Leistung beim Abstiegskandidaten 1:3. Die Einzelkritik.

Raphael Wolf Hatte trotz stürmischer Heidenheimer Angriffe bis zum 0:1 alles im Griff. Die Treffer jedoch konnte der Keeper nicht verhindern, hatte keine Hilfe durch seine Abwehr. Auch beim dritten Gegentreffer wurde er schmählich im Stich gelassen. Note 4

Jean Zimmer War sofort gefordert, immer wieder kamen die Angriffe der Heidenheimer über seine Seite, die hatten ihn offenbar als Schwachstelle ausgemacht. Nach vorne konnte sich der 24-Jährige kaum in Szene setzen, versuchte es aber auch nur sehr selten. Note 5

Adam Bodzek Ersetzte den gesperrten Kaan Ayhan in der Innenverteidigung, führte die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Hatte in der ersten Hälfte jede Menge Arbeit. Mit Ideen in der Spieleröffnung, die allerdings nicht so gelangen wie geplant. Ließ sich von den Fehlern seiner Nebenleute anstecken. Note 5

Robin Bormuth Stand im Abwehrzentrum von Beginn an im Brennpunkt, bewahrte aber zunächst die Übersicht. Beim 0:1 war er mit beteiligt - danach äußerst unsicher. Es gelang ihm nicht mehr, Stabilität in seine Aktionen zu bringen. Note 5

Niko Gießelmann Der ehemalige Fürther musste sich erst einmal auf seine Abwehraufgaben konzentrieren, erledigte diese Aufgabe sicher. Wurde später offensiver, zog aber immer wieder zu früh in die Mitte. Beim 1:2 kam er nicht rechtzeitig hinterher. Note 4-

Marcel Sobottka Versuchte die Heidenheimer Angreifer noch vor der Abwehrkette zu stellen. Das gelang erst einmal ganz gut, beim 0:1 jedoch hatte der gebürtige Gelsenkirchener auch Aktien im Spiel. Im Spiel nach vorne sehr zurückhaltend. Ein Nachschuss kurz nach der Pause aus kürzester Distanz hätte sitzen müssen. Note 4

Florian Neuhaus Kehrte in die Startelf zurück, übernahm den Platz im Mittelfeld von Oliver Fink. Hatte zunächst viele Ballkontakte, bei seinen langen Pässen fehlte jedoch die Justierung. Enttäuschte auf der ganzen Linie, muss viel mehr zeigen. Note 5

  • 2. Bundesliga 17/18 : Heidenheim - Fortuna: Einzelkritik
  • 2. Bundesliga 17/18 : Fortuna - Kiel: Einzelkritik

Takashi Usami Trainer Friedhelm Funkel vertraute von Beginn an auf den japanischen Nationalspieler. Begann laufstark und zielstrebig. Ein feiner Schuss in der 19. Minute verfehlte das Ziel nur knapp. Ihm gelang in der 50. Minute dann aber der 1:1-Ausgleich. Note 4

Benito Raman Der flinke Belgier kam nicht richtig in die Begegnung. Lief viel, versuchte sich Bälle zu erobern - blieb aber glücklos. Steckte nicht auf, arbeitete weiter an sich, strahlte aber keine Gefahr aus. Wurde später ausgewechselt. Note 4-

Genki Haraguchi In der ersten Halbzeit war die Leihgabe von der Berliner Hertha sehr defensiv orientiert, war selten im Vorwärtsgang zu sehen. Ließ aber hin und wieder Gefahr aufblitzen, setzte seine Nebenleute wenigstens ab und an in Szene. Note 4+

Rouwen Hennings Der Top-Torschütze war zwar viel in Bewegung, versuchte Lücken zu reißen. Die seltenen Anspiele aus dem Mittelfeld kamen aber nicht präzise genug - zudem ließ der Stürmer eine Großchance aus, durch die die Partie hätte kippen können. Note 5

Davor Lovren Wurde in der 70. Minute für Benito Raman eingewechselt. Viele Aktionen hatte der 19-jährige Kroate allerdings nicht mehr. Ohne Note

Havard Nielsen Kam in der 78. Minute für Neuhaus. Ohne Note

(RP)