Heimspielwochenende für die Beach Royals

Beachsoccer : Heimspielwochenende für die Beach Royals

(td) Es ist nur noch ein Katzensprung bis zur Endrunde. Lediglich ein Sieg fehlt den Beach Royals, die erneut vor heimischem Publikum auflaufen, um ins Final Four der Beachsoccer-Bundesliga einzuziehen.

Wie bereits am vergangenen Wochenende, als das Team von Trainer Oliver Romrig alle sechs Punkte am Unterbacher See behalten hat, geht auch der anstehende und zugleich letzte Spieltag der Hauptrunde in Düsseldorf über die Bühne. Am Samstag (ab 13.45 Uhr) trifft die Romrig-Truppe auf die Bavaria Beach Bazis, am Sonntag (14 Uhr) auf den Hamburger SV.

Der exakte Plan ist denkbar einfach. „Gegen die Bazis gewinnen und dann am Sonntag schaulaufen“, sagt Coach Romrig. Die personellen Voraussetzungen sind schon einmal gut. „Ich habe alle Spieler an Bord. Das heißt, wir werden wieder jedes Drittel rotieren, damit alle ihre Einsatzzeit bekommen“, kündigt der 37-Jährige an. Einfach wird zumindest das Unterfangen gegen die Beach Bazis jedoch nicht. „Die müssen gewinnen, um noch eine Chance aufs Final Four zu haben“, betont Romrig. Das abschließende Aufeinandertreffen mit den Hanseaten sei hingegen eine Pflichtaufgabe.

Indes hat sich das ­organisatorische Konzept in der Vorwoche bewährt, deshalb können die Beach Royals vermutlich auf ihre auch ­außerhalb des Platzes ­einstudierten ­Abläufe vertrauen. Am Freitag ­wurden die Banden aufgebaut, „am ­Samstagmorgen folgt dann der Rest“, sagt der Trainer. Und am Ende des Spieltages steht bestenfalls der ersehnte zweite Platz in der Abschlusstabelle.

Mehr von RP ONLINE