Lokalsport: Handballer helfen Hospizdienst

Lokalsport: Handballer helfen Hospizdienst

Beim Pfingstturnier von Jahn/West kommt der Erlös Kindern zugute.

Das Internationale Kleinfeld-Handballturnier des SC West gehört zum Pfingstfest in Düsseldorf wie das zumeist hervorragende Wetter einfach dazu. Am Samstag und Sonntag läuft bereits die 59. Auflage dieser Veranstaltung, wie in den Jahren zuvor auf dem Kunstrasenplatz an der Schorlemer Straße.

Für viele Handballfreunde ist das Turnier in Oberkassel das beliebteste Traditionsturnier der Landeshauptstadt. Kein Wunder also, dass sich auch dieses Mal viele Teams aus dem In-und Ausland angemeldet haben. "Durch die nach vielen Jahren wieder eingeführten Pfingstferien und das späte Saisonende in den Handball-Ligen werden wir nicht so viele Mannschaften dabei haben wie früher", räumt Turniersprecherin Anna Rabanus ein.

Wieder dabei bei den Damen ist die Turnerschaft St. Tönis, die versuchen wird, ihren im Vorjahr gewonnen Titel zu verteidigen. "Wir rechnen auch im Wettbewerb der Herren mit dem TuS Lintorf, dem Sieger von 2017", erklärt Rabanus.

Am Sonntag (ab 9 Uhr) findet das Hauptturnier mit den abschließenden Finalspielen statt. Ganz gleich, ob Sieger oder Verlierer: Nach den Finals geht es zur Players-Party ins "Chateau Rikx" (ab 21 Uhr), wo auch die erfolgreichsten Mannschaften mit Geld- und Sachpreisen geehrt werden. Schon tags zuvor erwartet der SC West zum Paradise/Fun-Turnier 80 bis 100 Handballer, wobei auch hier der Gewinner des Vorjahrs, das Mixed Team Capri Sonne, wieder dabei ist. Die erste Partie wird um 13 Uhr angepfiffen. "Hier können auch kurzfristig noch Spieler mitmachen", ergänzt die Turniersprecherin.

Der Erlös an den vielen Verpflegungsständen auf der Sportanlage geht bei der 59. Auflage an den Ambulanten Kinder- und Hospizdienst Düsseldorf.

(RP)