Handball: TV Angermund mit wichtigem Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

Handball : TVA mit wichtigem Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

Einen Einstand nach Maß feierte Interimstrainer Julian Duval beim Handball-Oberligisten TV Angermund. Mit 35:32 setzten sich die Gastgeber im Kampf um den Klassenerhalt gegen den direkten Konkurrenten HSG Hiesfeld/Aldenrade durch.

Es war die erste Partie nach dem Abgang von Eric Busch, der als Reaktion auf die sportliche Situation seinen Trainerposten in der vergangenen Woche zur Verfügung gestellt hatte.

Lediglich in der Anfangsphase hatte der TVA in der Deckung mit der gefährlichen Hiesfelder Kreis-Rückraum-Achse seine Probleme. Deshalb gingen die Angerländer erst in der 18.Minute zum ersten Mal mit 11:10 in Führung, ließen sich diese bis zur Pause (19:18) dann jedoch nicht mehr nehmen. Nach einer ausgeglichenen Viertelstunde im zweiten Durchgang sorgten sie innerhalb von acht Minuten für die Vorentscheidung. Mit einem 7:1-Lauf sprinteten sie von 24:24 auf 31:25 und brachten den Erfolg anschließend souverän nach Hause. „Das war heute ein wichtiger Impuls und der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt. Man konnte sehen, dass die Mannschaft den Abstiegskampf angenommen hat. Entsprechend gut war die kämpferische Einstellung“, sagte Duval.

Weniger zufrieden war der Spielertrainer des Landesligisten TV Angermund II, Peter Mentzen, nach der 26:31-Niederlage gegen Mitaufsteiger SG Überruhr II: „Das war heute ein enttäuschender Tag für uns, da wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben. Stattdessen hat es hat an allen Ecken und Enden gefehlt.“ Lediglich bis zur 8. Minute (5:4) war für die Gastgeber die Welt noch in Ordnung. Danach brachen sie jedoch komplett ein. In der Deckung zu passiv, trafen sie im Angriff reihenweise die falschen Entscheidungen. Dies machte es Überruhr leicht, bis zur Pause auf 19:7 davonzuziehen. Im zweiten Durchgang kam der TVA besser ins Spiel, konnte letztlich aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben.