Lokalsport: Golfer Rottluff glänzt mit großartiger Schlussrunde

Lokalsport: Golfer Rottluff glänzt mit großartiger Schlussrunde

Max Rottluff vom GC Hubbelrath hat sein großes Saisonziel erreicht. Der Golfer belegte bei der sogenannten Qualifying School der amerikanischen "web.com-Tour" einen starken 23. Platz und hat sich damit eine sehr gute Kategorie im Unterbau der Eliteliga US-PGA-Tour gesichert. Mindestens achtmal darf Rottluff in der Saison 2018 auf der Tour antreten. "Ich bin extrem glücklich. Das ist nach den ganzen Wochen harter Arbeit, mit allen Hochs und Tiefs, ein unglaubliches Gefühl", sagt Rottluff.

Dabei sah es im Whirlwind GC in Chandler/Arizona für den gebürtigen Düsseldorfer zunächst gar nicht gut aus. Nachdem im Vorfeld eine leichte Verletzung und dann auch noch eine Erkältung den Schwung in der Vorbereitung gestört hatten, brauchte der deutsche Nationalspieler lange, um richtig in Fahrt zu kommen. Nach Runde eins und 75 Schlägen war er scheinbar aussichtslos auf Platz 108 platziert. Nur die besten 45 erhalten die Zweitliga-Tourkarte. Mit seiner 70 am zweiten Tag stand er immer noch unter Druck - doch dann packte der Hubbelrather sein bestes Golf aus.

Rottluff spielte eine grundsolide 65er Runde, und was im letzten Durchgang auf dem Par-72-Kurs passierte, nötigte in den USA Zuschauern, Kommentatoren und den anderen Spielern großen Respekt ab. Rottluff legte eine 62 auf den Platz; zehn Schläge weniger, als der Platzstandard vorgibt. Der Düsseldorfer machte im Klassement einen Sprung von 60 Plätzen auf Rang 23 im 144 Spieler starken Feld. "Unter diesem Druck die Runde so spielen zu können, gibt mir viel Selbstvertrauen", urteilt Rottluff. Er wird schon im Januar auf den Bahamas beim ersten web.com-Turnier des Jahres antreten.

(tino)