Giants erwarten enges Duell

Basketball: Giants erwarten enges Duell

Die ART-Basketballer treffen am Samstag auf die Elephants Grevenbroich. Es ist der erste Saison-Höhepunkt.

(cle) Das Kribbeln steigt, der erste Höhepunkt der noch jungen Basketballsaison steht für die SG ART Giants an: Am Samstag (19.30 Uhr) geht es zum Topspiel der 1. Regionalliga bei den NEW Elephants Grevenbroich. „Das wird eine richtige Schlacht“, vermutet Trainer Jonas Jönke. „Es werden sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüberstehen, beide haben sehr viel Qualität im Team. Der Heimvorteil der Elephants ist nicht wegzudiskutieren. Mit ihren Fans im Rücken können sie sich in einen Rausch spielen. Das gilt es zu verhindern“, fordert er.

Die Elephants stehen unter erhöhtem Druck, schließlich leisteten sie sich in der Vorwoche eine 89:103-Niederlage beim SV Hagen-Haspe, während die ART Giants nach drei (engen) Partien noch ohne Punktverlust sind. „Bei ihrer Niederlage haben die Grevenbroicher nicht intensiv verteidigt. So werden sie gegen uns nicht auftreten“, warnt Jönke und betont: „Diese Partie hat gezeigt, dass die Qualität in dieser Liga sehr gut ist und man in jedem Spiel einhundert Prozent geben muss. Jeder kann jeden schlagen. Wer also nur von einem Zweikampf zwischen Grevenbroich und uns spricht, liegt komplett falsch. Das wird bis zum Saisonende ein sehr enges Rennen.“

  • Lokalsport : ART-Trainer Jonas Jönke fordert einen Sieg
  • Basketball : Giants dürfen nicht zu groß für Elephants sein

Sorgen bereitet dem Trainer derzeit die Rückenverletzung von Leistungsträger Dainius Zvinklys. „Dan hat eine Entzündung in den Gelenken und konnte seit zwei Wochen nicht trainieren. Wie wichtig er für uns ist, weiß jeder: Regelmäßig wirft er über 20 Punkte, verteidigt stark und holt viele Rebounds. Er ist täglich in Behandlung und wir hoffen sehr, dass er am Samstag spielen kann“, sagt Jönke. Mindaugas Reminas knickte am Mittwoch beim Pokalspiel in Bonn leicht um, wird aber gegen Grevenbroich einsatzfähig sein. Auch Deion Giddens, der beruflich stark eingespannt ist und daher einen Trainingsrückstand aufweist, steht im Kader.

Mehr von RP ONLINE