1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Giants erhöhen ihr Trainingspensum

Lokalsport : Giants erhöhen ihr Trainingspensum

Trainer Terdenge zieht beim Regionalligisten die Zügel an, um die konditionelle Basis zu verbessern.

Mit einem "Lauf" in der Rückrunde der vergangenen Saison sind die Basketballer der Giants noch auf Platz sechs der 1. Regionalliga gestürmt - ein großartiger Erfolg. Dem vorausgegangen war ein Fehlstart, wie im Jahr zuvor auch. Einen solchen befürchtet Terdenge dieses Mal nicht. "Die Voraussetzungen sind ganz anders", betont er. Vor zwei Jahren sei sein junger Kader noch "grün hinter den Ohren" gewesen. "Unsere Lektionen haben wir gelernt und einen Reifeprozess durchgemacht", erklärt der Coach.

"Im vergangenen Jahr waren wir zu Saisonbeginn schon wettbewerbsfähig. Leider haben wir einige Partien in der Verlängerung verloren, zudem waren einige Schlüsselspieler verletzt. So fehlten ein paar Prozentpunkte." Mit der Verpflichtung von Sean McGonagill bekam das junge Team mehr Stabilität, mischte in der Rückrunde die Liga auf und belegte am Ende einen hervorragenden sechsten Platz.

"In dieser Saison wollen wir früher unsere ersten Erfolgserlebnisse sammeln und uns stabilisieren", fordert Terdenge. Rang sechs darf ruhig wieder herausspringen, "mit Potenzial nach oben". Der Vorteil der Giants: Sieben Akteure aus dem Vorjahr sind geblieben und sind somit bereits eingespielt. Zudem wurde das Team gezielt verstärkt: Vom Pro-A-Ligisten Bayer Leverkusen wechselte Olegas Legankovas in die Landeshauptstadt. Der 20-jährige Flügelspieler ist vor allem von der Dreierlinie gefährlich und soll eine Führungsrolle übernehmen.

Legankovas konnte sich schnell einleben, kennt er seine neuen Teamkameraden Joe Koschade und Yannick Mettner doch bereits aus gemeinsamen Zeiten mit Bayer Leverkusen in der NBBL. Auch der ebenfalls 20-jährige Zugang Lukas Klöß (ETB Baskets Essen) spielte bereits in der Pro A, erhielt dort jedoch nicht so viel Matchpraxis. Weitere Zugänge sind Joscha Domdey, den es beruflich bedingt von Österreich ins Rheinland verschlug, sowie Liam Harris aus England. Domdey spielte bereits in der Pro B und in Österreichs zweiter Liga und zeichnet sich vor allem durch starke Defensivarbeit aus. Ab Oktober wird er dem Team zur Verfügung stehen. Harris wird am Sonntag zur Mannschaft stoßen. Zum erweiterten Kader gehören außerdem die Nachwuchsspieler Niklas Henning und Abour Voca. Gleichzeitig müssen die Giants die Abgänge von sechs Akteuren verkraften, darunter Topscorer Sean McGonagill.

Im Vergleich zur Vorsaison wurde das Trainingspensum von drei auf vier Einheiten pro Woche erhöht. "Das war nötig, damit wir mit unseren Gegnern, die oftmals Vollprofis in ihren Reihen haben, mithalten können. Außerdem können wir nun effizienter arbeiten, mehr an der Taktik feilen und noch bessere konditionelle Grundlagen schaffen", versichert Terdenge.

Neben dem FC Schalke 04 und den Grevenbroich Elephants zählt er WWU Baskets Münster und die BG Hagen zum Favoritenkreis. Das Auswärtsspiel morgen Abend in Hagen wird somit zu einer ersten Standortbestimmung.

(cle)