Basketball: Giants-Basketballer schlagen den Spitzenreiter

Basketball : Giants-Basketballer schlagen den Spitzenreiter

Der Regionalligist gewinnt 77:73 gegen UBC Münster. Das "Alpha"-Team verliert in der 2. Regionalliga beim Leichlinger TV.

Die Basketballer der Giants Düsseldorf sind offenbar trotz aller personeller Probleme nicht kleinzukriegen. Obwohl einige Schlüsselspieler verletzungsbedingt ausfallen, zeigen sie starke Leistungen, stürzen die Favoriten und spielen das Zünglein an der Waage im Titelkampf der 1. Regionalliga. Nach dem Sensationssieg bei den Elephants Grevenbroich musste nun sogar der Spitzenreiter UBC Münster dran glauben: Vor über 120 begeisterten Zuschauern besiegten sie die Gäste mit 77:73 (38:33) und dürften den Klassenerhalt damit so gut wie sicher haben.

"Meine Mannschaft hat eine super Leistung abgerufen. Jeder ist an seine Grenzen gegangen. Wir haben das Spiel teilweise sogar kontrolliert", sagte Trainer Gerrit Terdenge. Die erste Hälfte war ein offener Schlagabtausch. Zwar gelang den Giants zwischendurch ein 12:2-Lauf, doch der starke Dallis Johnson hielt die Münsteraner immer im Spiel. Nach dem 31:33 sorgten der gut spielende Fabian Mroz mit fünf Zählern in Folge sowie der ebenfalls konstant starke Dijon Smith für die 38:33-Pausenführung.

In der 24. Minute lag das Heimteam erstmals zweistellig vorne. Nach einem Korbleger von Sebastian Rathjen setzte sich das Team am Ende des dritten Viertels sogar auf 63:47 ab. "Bis dahin war es ein sehr intensives Spiel. Wir wussten, dass Münster den Druck noch einmal erhöhen wird. Auch aufgrund unserer Ausfälle im Vorfeld hatte ich Angst, dass unsere Kräfte nicht reichen würden", sagte Terdenge. Tatsächlich kamen die Gäste heran. Die Giants blieben viereinhalb Minuten ohne Korberfolg, und in dieser Zeit verkürzte der Favorit auf 63:62. Zwei Minuten vor dem Ende gerieten die Oberkasseler sogar erstmals in Rückstand (66:68). "Über den Kampf in der Defensive haben wir aber wieder ins Spiel gefunden. Vorne sind uns dann auch einige wichtige Spielzüge gelungen", erklärte Terdenge. Dijon Smith (vier Punkte), Patrick Schiele (3) sowie jeweils zwei erfolgreiche Freiwürfe von Sebastian Rathjen und Marvin Lintner brachten die Giants auf die Siegerstraße.

  • Lokalsport : Giants erwarten angeschlagenen Gegner
  • Lokalsport : Giants hecheln hinterher
  • Lokalsport : Basketball: WTV-Nachwuchs verliert das Spitzenspiel
  • Neuer Trainer : Deniz Aktag soll den MSV in die Landesliga-Spitze führen
  • GFL statt NFL : Was US-Footballer nach Köln und Düsseldorf führt
  • Golf : Golferinnen des GCH holen den Tagessieg

Einen unnötigen Ausrutscher erlaubten sich die Herren von "Alpha Basketball Düsseldorf". Beim Tabellenfünften Leichlinger TV verloren sie mit 75:85 (39:53). Zwar behielten sie die Tabellenführung der 2. Regionalliga, sind jetzt aber punktgleich mit dem Barmer TV, der am Samstag zum Spitzenspiel nach Düsseldorf kommt. Gegen die wachsame und variable Verteidigung der Leichlinger fand die Mannschaft von Trainer Robert Shepherd keine Mittel. Auch in der eigenen Abwehr hatte sie Probleme. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen gnadenlos und lagen zur Pause mit 14 Punkten vorne. Nach dem Seitenwechsel kamen die Düsseldorfer besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand in der 31. Minute auf zwei Punkte. Doch mit sieben Punkten in Serie konnten sich die Gastgeber wieder absetzen. Das ärgerte einen ART-Fan so sehr, dass er das Spielfeld stürmte und kurz darauf der Halle verwiesen wurde.

(cle)
Mehr von RP ONLINE