Lokalsport: Gerresheim schlägt spät zurück

Lokalsport: Gerresheim schlägt spät zurück

Im Topspiel der Fußball-Kreisliga A hat Sparta Bilk schon den Dreier vor Augen.

Bis zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit sah es so aus, als könnte wie schon mehrfach in dieser Saison die Klasse von Alon Abelski eine Partie entscheiden. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A zwischen TuS Gerresheim und Sparta Bilk hatte der Ex-Zweitligaspieler nach einer halben Stunde einen weiten Abschlag von Bilks Torhüter Claudio Andrade im gegnerischen Strafraum geschickt angenommen, seinen Gegenspieler ins Leere laufen lassen und Gerresheims Schlussmann Fabian Rech mit einem platzierten Schuss keine Abwehrchance gelassen.

Diese 1:0-Führung durch Abelskis 18. Saisontreffer hielt bis kurz vor dem Schlusspfiff, ehe ein Missverständnis zwischen Innenverteidiger Michael Rentmeister und seinem Torhüter doch noch den auch nicht unverdienten Ausgleich für die Heimmannschaft durch Felix Liesenhoff brachte. Verdient hatte sich das Team vom Trainer-Duo Christian Schmitz/Volker Alsleben den einen Punkt durch seinen engagierten Auftritt besonders in den zweiten 45 Minuten allemal. Spätestens, als der ansonsten positiv auffallende Sparta-Verteidiger Ousmane Kaba in der 65. Minute nach seiner zweiten Gelben Karte den Platz verlassen musste, beschränkten sich die Bilker weitgehend auf Aktionen, die die knappe Führung über die Zeit bringen sollten.

  • Lokalsport : Sparta Bilk holt im Kreisliga-Topspiel Punkt in Unterzahl
  • Lokalsport : Sparta Bilk marschiert weiter Richtung Aufstieg

Die Hausherren drängten auf den Ausgleich und hatten durch Bojan Katic per Freistoß die große Chance, doch sein Versuch wurde von der Linie gekratzt. Doch dann kam noch das Missverständnis, das Liesenhoff zum Ausgleich nutzte.

(RP)