Fußball: Sparta Bilk empfängt Benrath zum Lokalderby

Fußball : Sparta Bilk empfängt Benrath zum Lokalderby

In der Fußball-Bezirksliga will der Aufsteiger den nächsten Schritt im oberen Tabellendrittel machen.

Für eine Überraschung hat die SG Unterrath zuletzt in der Fußball-Bezirksliga gesorgt,  sie feierten bei Tabellenführer Ratingen 04/19 einen 2:0-Sieg. Davon will sich der Ligaprimus schnellmöglichst erholen und schon am Sonntag (15.15 Uhr) bei der SG Kaarst wieder punkten. Aktuell beträgt der Vorsprung der Ratinger noch fünf Punkte. Hinter dem Spitzenreiter lauert ein Verfolger-Trio, darin befindet sich neben Schwarz-Weiß 06 auch Eller 04. Das dritte Team im Bunde ist Hilden 04, alle stehen aktuell bei 44 Punkte. Während Eller 04 am Wochenende spielfrei hat, stehen für die Konkurrenten Heimspiele an. Hilden empfängt Delhoven, Schwarz-Weiß 06 erwartet eine Pflichtaufgabe gegen den Tabellen-14. Gnadental.

Dennis Wienhusen, Trainer von 06, zeigt sich nicht zufrieden mit der Ausbeute der vergangenen Woche: „Die Ausbeute der vergangenen Wochen war nicht zufriedenstellend. Zur Zeit können wir nicht abrufen, was wir können. Die Gruppe ist so ausgeglichen, dass wir mit nur zwei Punkte aus den vergangenen drei Spielen immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz stehen und den wollen wir erstmal halten.“ Wichtig ist für den Schwarz-Weiß-Verantowlrtichen allerdings ein Faktor: “Wir haben trotz allem noch alles in der eigenen Hand.“

Der SV Lohausen kämpft um den Klassenerhalt und trifft auf TuS Grevenbroich. „Um weiterhin in der Hand zu haben, auf den Nichtabstiegsplatz zu rücken, ist ein Heimsieg gegen Grevenbroich Pflicht“, sagt Lohausens Trainer Torsten Schedler vor dem wichtigen Spiel am Wochenende. „Wir sind aber doppelt gewarnt, da Grevenbroich sich noch nicht aufgegeben hat und uns im Hinspiel eine schmerzhafte 0:5-Niederlage zugefügt hat. Wenn wir aber unsere starken Leistungen aus den letzten Heimspielen und in Eller abrufen,  werden wir als Sieger vom Platz gehen. Mein Team weiß, worauf es ankommt.“

Bereits am Samstag um 15 Uhr steigt das Derby Sparta Bilk gegen VfL Benrath. „Derbys haben immer einen besonderen Charakter“, sagt der Bilker Trainer Thomas Bahr. „Wir wollen aber auch dieses Heimspiel gewinnen.“ Benraths Trainer Frank Stoffels gibt sich hingegen bescheiden: „Da Sparta Bilk wieder im Aufstiegsrennen ist und wir im Abstiegskampf gelandet sind, wäre ich mit einem Punkt zufrieden.“

Der TV Kalkum-Wittlaer erwartet den SV Uedesheim. „Die Mannschaft ist in der Pflicht. Plötzlich sind wir im Abstiegskampf. Wem das nicht bewusst ist, was das für den Verein heißt, der ist bei uns falsch“, sagt Holger Sturm vom TV vor dem Spiel.