Lokalsport: Für den Gast des TVA steht morgen viel auf dem Spiel

Lokalsport : Für den Gast des TVA steht morgen viel auf dem Spiel

Seit Anfang Februar ungeschlagen, sitzt Borussia Mönchengladbach in der Handball-Oberliga dem Spitzenreiter MTV Dinslaken mit drei Punkten Rückstand im Nacken. Die Gladbacher können sich, da das Rückspiel gegen Dinslaken noch aussteht, durchaus noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen. Entsprechend motiviert wird die Borussia beim TV Angermund (morgen, 18.15 Uhr, Walter-Rettinghausen-Halle) antreten. Der TVA gehört zu den wenigen Mannschaften, die in dieser Saison die Mönchengladbacher schlagen konnten (30:29).

Dies ist für Trainer Ulrich Richter nicht unbedingt ein Vorteil: "Borussia wird mit viel Wut darüber anreisen und auf Revanche drängen. Deshalb müssen wir einen schweren Brocken aus dem Weg räumen." Neben den Langzeitverletzten Matthias Jakubiak und Björn Thanscheidt werden voraussichtlich auch Benny Axning und Raffael Winter (Beide angeschlagen) nicht dabei helfen können.

(hinz)
Mehr von RP ONLINE