Lokalsport: Fortunas Damen versagen vor der Pause komplett

Lokalsport: Fortunas Damen versagen vor der Pause komplett

Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den bis dahin punktgleichen Tabellenführer TSV Bonn präsentierten sich die Handballerinnen des Regionalligisten Fortuna in der ersten Halbzeit völlig von der Rolle und mussten am Ende eine 16:20 (5:12)-Niederlage hinnehmen. "Das war in den ersten 30 Minuten ein Komplettversagen von allen Mannschaftsteilen. Lediglich Katja Greeve im Tor machte einen guten Job. Wenn du in einer Halbzeit nur fünf Tore machst, kannst du im Fußball ein Spiel gewinnen, aber nicht im Handball", ärgerte sich Co-Trainer Klaus Allnoch.

Obwohl sich die Gastgeberinnen im Training intensiv auf die offensive 3:2:1-Deckung des TSV vorbereitet hatten, fanden sie kein Durchkommen, agierten nervös und produzierten technische Fehler. Nach dem Seitenwechsel zeigte Fortuna eine deutliche Leistungssteigerung, konnte die Partie auf Grund des deutlichen Pausenrückstands aber nicht mehr kippen.

(hinz)