1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Fußball in Düsseldorf: Fortuna spielt für guten Zweck

Fußball in Düsseldorf : Fortuna spielt für guten Zweck

Den Tag wird der zehnjährige Gianluca nicht so schnell vergessen. Direkt vor seinen Füßen hielt der Mannschaftsbus von Fortuna Düsseldorf, und die Spieler liefen in greifbarer Nähe an ihm und den anderen wartenden Fans vorbei. "Das war echt cool. So nah habe ich die noch nie gesehen", sagt der Schüler.

In das Rather Waldstadion angereist war der Bundesligist, um die Länderspielpause für ein weiteres Testspiel zu nutzen und sich gleichzeitig bei dem Benefizspiel gegen Bezirksligisten SV Wersten für einen guten Zweck zu engagieren.

"Für uns ist das eine einmalige Gelegenheit. Uns hat das Angebot, gegen Fortuna zu spielen völlig überrascht und erfreut", sagt Frank Junius, 1. Vorsitzender vom SV Wersten 04. Seine Fußballer zeigten zwar vollen Einsatz, hatten aber gegen die sechs Klassen höher spielende Fortuna nicht die kleinste Chance. Diese ließ die Werstener kaum über die Mittellinie kommen und siegte schließlich furios und zur Freude der Fans mit 16 : 0 Toren. Allerdings stand bei diesem Lokalderby nicht das Spielergebnis, sondern der gute Zweck und Spaß im Mittelpunkt. Der Erlös des Fußballfestes, rund 10 000 Euro, kommen der Jugendarbeit in Rath und dem Hospizverein Nord zugute.

Organisiert wurde die Benefizveranstaltung von CDU-Ratsfrau Sylvia Pantel, die damit ein vor eineinhalb Jahren abgegebenes Versprechen von Fortuna Vorstandsmitglied Paul Jäger einforderte. "Dass die Mannschaft inzwischen in der ersten Liga spielt, ist für uns ein riesiges Glück", sagt Pantel. In knapp vier Wochen hat sie die Organisation der Veranstaltung auf die Beine gestellt und zahlreiche Vereine und Institutionen aus dem Stadtteil, wie die Schützengesellschaft Freischütz, die Interessengemeinschaft der Rather Geschäftsleute, Musikgruppen und Parteikollegen motiviert, sie zu unterstützen.