Fortuna Düsseldorf: Handballerinnen schenken Kölsch aus und siegen

Handball : Fortuna schenkt Kölsch aus und siegt

Die Handballerinnen gewinnen das Derby mit 22:20 und kommen den Gästen entgegen.

Als tolerante Gastgeber präsentierten sich die Drittliga-Handballerinnen der Fortuna im rheinischen Derby. Für die durstigen Gästefans des 1. FC Köln stand sogar gekühltes Kölsch bereit. Bei diesem einen Entgegenkommen blieb es jedoch. Am Ende behielt das Team von Trainerin Ina Mollidor nach einer spannenden Partie mit 22:20 die Oberhand. In der Anfangsphase dominierten zwei starke Abwehrreihen die Partie. Entsprechend mager war die Torausbeute in der ausverkauften Sporthalle an der Graf-Recke-Straße. So stand es nach 17 Minuten erst 3:3. Danach blieb es bei wechselnden Führungen. Erst kurz vor der Pause konnten sich die Gäste zum ersten Mal ein wenig deutlicher auf 11:8 absetzen. Nach zwei Zeitstrafen für Köln war die Fortuna zur Halbzeit aber wieder auf 11:11 heran.

Nach dem Seitenwechsel blieb es weiter spannend, da Katja Grewe eine ausgezeichnete Figur im Düsseldorfer Tor machte, direkt nach dem Wiederanpfiff einen Siebenmeter abwehrte und in der Schlussphase reihenweise schwere Bälle parierte. Bis zur 46. Minute setzte sich das Kopf-an-Kopf-Rennen fort. Angetrieben von den Zuschauern drehte die Fortuna dann auf und zog auf 21:18 davon, weil Leonie Berger in der hektischen Phase die Nerven behielt und zwei Siebenmeter sicher verwandelte. Die Kölnerinnen verkürzten zwar noch einmal auf 20:21, drehten die Partie aber nicht mehr, da Berger mit einem weiteren Strafwurf den Sack endgültig zumachte.

Fortuna: Happe, Grewe – Petters, Otten 1, Gipperich, Klinnert 2, Borchert 2, Sander 2, Söntgen, Otto, Neumann 2, Eickerling 2, Münch, Grimberg, Steinhausen 1, Berger 10/7.

Mehr von RP ONLINE