Fortuna Düsseldorf gewinnt Hallenkreismeisterschaft

Futsaler triumphieren : Fortuna holt Hallenkrone

Das Futsal-Team der Fortuna gewinnt im Finale gegen den A-Ligisten DSV 04. In der Gruppenphase hatten die Hallenspezialisten mit Problemen zu kämpfen.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der Endrunde der Fußball-Hallenkreismeisterschaft ist den Futsalern der Fortuna am Sonntag die Titelverteidigung gelungen. Schauplatz des diesjährigen Turniers war wieder die Halle der Dieter-Forte-Gesamtschule am Kikweg, in der die zwölf teilnehmenden Mannschaften auf dem Parkett und die Zuschauer auf den Rängen für eine gute und stets faire Stimmung sorgten.

Die Fortuna hatte in der Vorrunde, in der sie auf den Landesligisten MSV und auf die beiden A-Ligisten Polizei SV und DSV 04 traf, unerwartete Schwierigkeiten. Nach einem 1:1-Unentschieden gegen den MSV und einem 3:0-Sieg gegen den Polizei SV setzte es gegen die Lierenfelder eine 0:3-Niederlage. Mit nur vier Punkten retteten sich die Flingerner gerade noch als bester Gruppendritter ins Viertelfinale. „Da waren schon ein paar Ermahnungen zu einem ernsthaften Auftreten nötig“, sagte Lucas Stavenhagen, der sportliche Leiter.

Aber selbst danach tat sich der Vorjahressieger weiterhin schwer und brauchte das Neunmeterschießen, um den B-Ligisten Rhenania Hochdahl mit 4:3 auszuschalten. Gegner im Halbfinale war der Spitzenreiter der Kreisliga B, Gruppe 2: KSC Tesla. „Tesla war mit seiner Spielstärke die größte Überraschung. Wir hatten alle Mühe, mit einem 1:0-Erfolg das Finale zu erreichen“, berichtete Stavenhagen.

Im Endspiel ging es erneut gegen den DSV 04, der in seinem Halbfinale die SG Unterrath besiegt hatte. Diesmal wurden Fortunas Futsaler ihrem Ruf als Hallenspezialist gerecht und landeten einen 4:1-Erfolg, mit dem sie sich die Hallenkrone aufsetzten. Stavenhagen dachte da bereits an die kommende Auflage: „Wir wollen als Austragungsort das Castello vorschlagen und uns um höherklassige Vereine bemühen.“