1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Süd-Cup: Erfolge für die Außenseiter

Süd-Cup : Erfolge für die Außenseiter

Am zweiten Vorrunden-Spieltag haben sich beim Düsseldorf-Süd Cup 2012 die Außenseiter-Teams durchgesetzt. Der Turnierausrichter Garather SV bezwang den um zwei Klassen höher angesiedelten SV Wersten 04 mit 2:1.

Der SFD 75 (Absteiger in die Kreisliga B) erkämpfte gegen den TSV Urdenbach (Kreisliga A) ein 4:2. Damit besitzen die beiden Tagessieger gute Chancen auf ein Erreichen der Halbfinalrunde.

Gegen die Werstener präsentierte sich der GSV vom Anpfiff an mit gefälligen Angriffsaktionen. Mike Neuen besaß zwei Gelegenheiten zum Führungstreffer (6., nach Flanke von Adrian Nan und 8., gefährlicher Freistoß). Auf der Gegenseite prüfte Danny Schwidden den GSV-Keeper (12.). Dominik Russek schließlich markierte für die Werstener das 1:0 (33.) in einer Phase, als die Garather mehr Spielanteile besaßen. Postwendend allerdings glückte dem GSV der Ausgleich, wobei Neuen aus 16 Metern traf (35.).

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte ließ Michel Feeger zwei Chancen für den B-Kreisligisten aus (37. und 40.). Peter Gonzales im Kasten der 04er zeigte sich auf dem Posten. Einen Steilpass von Feeger verwertete Raphael Schmitz schließlich zur GSV-Führung (60.). Werstens Coach Ersin Ergün sah eine packende Schlussphase, in der sich seine Kicker jedoch keine zwingende Torgelegenheit mehr erspielen konnten. Das GSV-Trainer-Duo Toni Munoz/Andreas Kober freute sich über einen verdienten Außenseitersieg.

"Eine Blamage" nannte Urdenbachs Trainer Frank Lippold den 1:4-Rückstand seines TSV zur Halbzeit in der Partie gegen den SFD. Fabio Manzarella hatte die Führung für das Team von Trainer René Merken erzielt (9.). Bei den Urdenbachern lief zunächst einfach nichts zusammen. Im Spiel nach vorn agierten Daniel Wenzel, Mike Horn und Kevin Heldt meist zu umständlich. Das zwischenzeitliche 1:1 durch Pascal Noske (20.) war geradezu schmeichelhaft. André Eisenschmidt(25.), Manzarella (31., nach Vorarbeit von Ramazan Celik) und Melten Serville (34., per Kopfball) sorgten anschließend für den klaren SFD-Vorsprung.

Nach der Pause bestimmte der TSV eindeutig das Geschehen. Der SFD beschränkte sich auf tapfere Gegenwehr. Mike Horn erzielte per Kopfball das 2:4 (47.). Weitere Torerfolge blieben dem TSV jedoch verwehrt. Kevin Heldt scheiterte am SFD-Keeper (54.), Lukas Püschels Freistoß landete an der gegnerischen Querlatte (64.).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zweiter Vorrunden-Spieltag beim Düsseldorf-Süd Cup 2012

(ila)