Fußball: Ellers Trainer Kirschner erwartet ein enges Spiel

Fußball : Ellers Trainer Kirschner erwartet ein enges Spiel

Bereits am Mittwoch fand in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga der vierte Spieltag statt - mit unterschiedlichen Ausgängen für die Düsseldorfer Mannschaften. So feierte beispielsweise das bisher punkt- und torlose Team von Agon 08 einen 3:1-Sieg beim SC Schwarz-Weiß 06.

Der bisherige Tabellenführer Rather SV verlor dagegen beim BV 04 mit 3:4 und die Tabellenführung gleich dazu. Kein guter Wochentag also für den RSV, der zur Halbzeit noch mit 2:0 geführt hatte (Torschützen: Baltes und Abelski), ehe Mustafa Kalkan seinen ganz großen Auftritt hatte. Niemand konnte den 22-Jährige aufhalten, als er im Alleingang alle vier Tore für den BV erzielte.

Nach diesem Erfolg geht es für die Derendorfer am Sonntag zum SC Reusrath. "Wir müssen da unsere Leistung aus dem Spiel gegen Rath bestätigen", fordert BV 04-Trainer Youssef Aitzmani. Die Rather spielen indes am Sonntag gegen den Tabellenletzten Tuspo Richrath. "Da ist Wiedergutmachung angesagt", erklärt Raths Trainer Christian Schmitz. Was will er auch anderes sagen?

Der SC Schwarz-Weiß 06 hat sich derweil von Agon 08 vorführen lassen. Die Mannschaft von Trainer Peter Köppen holte sich in Oberbilk die ersten drei Punkte. Dennis Reinert per Doppelpack sowie Aljoscha Franzen waren die Torschützen für die "08er". Für die Schwarz-Weißen traf Matthias Castens. "Ein großes Lob an meine Mannschaft. Der Sieg hat uns Selbstvertrauen gegeben", freute sich Agon - Trainer Köppen. Seine Mannschaft spielt am Sonntag nun bei Eller 04. Eller hatte unter der Woche spielfrei und geht entsprechend ausgeruht in die Partie. Gegen Agon erwartet Ellers Trainer Michael Kirschner, "ein ganz, ganz enges Spiel" und ergänzt: "Schon in der vergangenen Saison gab es nur zwei knappe 1:0-Siege für uns. Das wird auch diesmal sehr schwierig, zumal Engin Cakir und Dennis Ordelheide ausfallen werden. Die Alternativen Isaac Frimpong und Dominik Bornemann stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Das ist eine schwere Hypothek zu Beginn dieser Saison. Aber Klagen hilft nicht, jetzt werden andere ihre Chancen erhalten und hoffentlich nutzen."

Unterdessen verlor die SG Unterrath am Mittwoch mit 0:4 gegen den 1. FC Monheim. "Der Schiedsrichter hat das Spiel entschieden", meinte Unterraths Trainer Volker Alsleben. Mit einigen Entscheidungen des Unparteiischen war Alsleben absolut nicht einverstanden, dafür aber mit der Einstellung seiner Manschaft, die nie aufgab. Am Sonntag müssen die Unterrather zu den Schwarz-Weißen nach Oberbilk. Nach dem 1:3 gegen Agon stellte Schwarz-Weiß Trainer Guido Monaco lapidar fest: "Wir haben schlecht gespielt, folglich auch keine Punkte geholt." Am Sonntag gegen die SGU könnte wohl schon die erste Vorentscheidung fallen, in welche Richtung der Weg der Monaco-Elf hinführt.

Wohin der Weg seiner Mannschaft führt, fragt sich auch Lothar Weber, der Chef beim FC Maroc. Kurz vor Spielende verlor Maroc am Mittwoch gegen Berghausen (0:1) Jetzt folgt die Begegnung beim Zweiten in Monheim. Und Weber hat die ersten Zwewifel: "Hoffentlich geht es jetzt nicht Bergabwärts."

(RP)