Düsseldorfer Hockey-Teams punkten im Kampf um den Klassenerhalt

Hockey-Regionalliga : Hockey-Teams punkten im Kampf um den Klassenerhalt

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Feldhockey-Regionalliga der Damen haben die beiden Düsseldorfer Mannschaften Siege eingefahren. Der DSD bezwang dabei in Mülheim die zweite Mannschaft des Bundesligisten HTC Uhlenhorst mit 5:2 (1:1).

Die Gastgeberinnen hatten den besseren Start und gingen in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Silja Drewitz war die Torschützin der Damen von der Altenbergstraße, und sie schlug danach noch zweimal zu. Mit ihren Treffern in der 31. und 36. Minute brachte sie ihre Mannschaft erstmalig in Führung, die bis zur 46. Minute durch den Ausgleich zum 2:2 Bestand hatte.

In den letzten zehn Minuten spielten sich die Grafenbergerinnen beinahe in einen Torrausch, denn Chantal Seliger, Drewitz und erneut Seliger sorgten für den klaren 5:2-Sieg. Der Lohn blieb nicht aus, denn der DSD konnte bei Punktgleichheit mit SW Köln die „Rote Laterne“ an die Domstädterinnen abgeben.

Es sieht gut aus vor den letzten drei Begegnungen mit nur drei Punkten Rückstand auf den dritten Tabellenplatz, den sich der DHC II mit einem 1:0 (1:0)-Sieg gegen Rot-Weiß Köln II holte. Die Zweitvertretung des Bundesligateams der Oberkasseler war die etwas glücklichere Mannschaft und erzielte kurz vor dem Seitenwechsel mit einer ihrer vielen Strafecken durch Laura Überbacher das Tor des Abends. Auch in den zweiten 35 Minuten änderte sich nicht viel auf dem Platz, denn beide Teams schafften es nicht, ihre zahlreichen Chancen in Tore umzumünzen.

Mehr von RP ONLINE