1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Düsseldorfer Hockey-Club trauert um Stephan Schauseil

Lokalsport : Düsseldorfer Hockey-Club trauert um Stephan Schauseil

Die Mannschaften des Düsseldorfer Hockey-Club spielten am Sonntag mit Trauerflor - wegen eines schweren Verlusts für den Verein. Stephan Schauseil, von Beruf Labormediziner, ist für alle überraschend im Alter von 62 Jahren verstorben. Die Familie Schauseil war eine Institution im DHC. Stephans Vater Barthel war in den 1970ern Präsident des in Lörick angesiedelten Traditionsvereins und spielte lange in der ersten Mannschaft. Stephan trat sportlerisch in seine Fußstapfen und übertraf den Vater.

Er war nicht nur in der gesamten Jugendzeit Auswahlspieler des Westdeutschen Hockeyverbandes und an vielen deutschen Jugendmeisterschaften beteiligt, sondern gewann im Jahr 1973 als A-Jugend-Spieler den ersten deutschen Meistertitel für die DHC-Jugend. In seiner Zeit als Bundeswehrsoldat spielte er in deren Auswahl. Stephan Schauseil spielte viele Jahre in der ersten Mannschaft des DHC, mit der auch erstmalig in die 1. Bundesliga aufstieg.

Später übernahm er Trainer- und Betreuungsaufgaben in der Jugend und errang mit männlichen Jugendmannschaften, in denen sein Sohn Marcus spielte, zahlreiche westdeutsche Meisterschaftstitel. Im DHC engagierte er sich, wie sein Vater, zunächst im Ältestenrat, deren Vorsitzender er in den letzten Jahren seines Lebens war. Daneben war er sehr engagiert als Schirmherr der DHC-Fellows, einer Gruppe von Vereinsmitgliedern, die Leistungsspieler bei Ausbildung und Berufseinstieg ehrenamtlich coachen.

Stephan Schauseil genoss im DHC wegen seines langjährigen, immer selbstlosen Engagements im und um den Club, seiner loyalen und gradlinigen Persönlichkeit und seiner tiefen Verwurzelung im Verein bei allen Mitgliedern immer größte Anerkennung.

(JP)