1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Düsseldorfer HC verteidigt Tabellenführung in Hockey-Bundesliga

Hockey-Bundesliga : Ein Wochenende mit sechs Punkten für DHC-Damen

Mit Wochenenden wie diesen können die Hockeyspielerinnen des DHC bestens leben. Auch Hamburg war für das Team von Trainer Nicolai Sussenburger wieder eine Reise wert.

Mit zwei Siegen in Hamburg verteidigten die Damen des Düsseldorfer Hockey-Clubs souverän die Tabellenführung in der 1. Bundesliga. Am Samstag zeigte der Harvestehuder THC bei der 2:3-Niederlage keine Scheu vor dem Spitzenreiter und hatte auch die erste Chance der Partie. Der erste geglückte Angriff des DHC brachte direkt die 1:0-Führung durch Greta Gerke (14.). Der HTHC verstärkte zwar den Druck, aber auch das folgende Tor erzielten die Oberkasselerinnen. Luisa Steindor war mit einer Strafecke zum Pausenpfiff zum 2:0 erfolgreich.

Die Hanseatinnen erhöhten nach der Pause den Druck, schafften es aber nicht, ihre Möglichkeiten zu nutzen. Selbst ein Siebenmeter wurde die sichere Beute von Nathalie Kubalskie im Tor des DHC. Eine Strafecke (33.) führte dann zum Anschlusstreffer. Erst zwei Minuten vor dem Ende fand die Mannschaft von Nicolai Sussenburger und Mark Spieker endgültig auf die Siegerstraße, als Greta Gerke auf 3:1 erhöhte. Der Anschlusstreffer in den letzten Sekunden konnte dem DHC die drei Punkte nicht mehr nehmen.

  • Lokalsport : DHC feiert ein Hockey-Wochenende nach Wunsch
  • Lokalsport : Hockeyspielerinnen des DHC blamieren sich
  • Sabine Markert traf zum 3:0.
    Damenhockey-Bundesliga : DHC-Damen klettern an die Tabellenspitze
  • Linnart Schmitz (DHC) überspielt seinen Gegenspieler.
    Feldhockey-Bundesliga : Sussenburger erwartet sechs Punkte von den DHC-Damen
  • Lokalsport : DHC-Herren kommen Rettung näher
  • Lokalsport : Hockey: Sussenburger setzt auf Nachwuchs

Auch am Sonntag glückte dem DHC beim UHC Hamburg mit 4:3 ein Sieg. In einem hochklassigen Spiel zeigten beide Teams ihre Bestform und sorgten für einen spannenden Schlagabtausch. Bereits nach drei Minuten war Torjägerin Gerke mit ihrem neunten Saisontreffer zum 1:0 erfolgreich. Die Antwort des UHC ließ nicht lange auf sich warten: Zwei Minuten später stand es 1:1. Sabine Markert brachte die Oberkasselerinnen durch zwei Strafecken zwar mit 3:1 in Front, vier Minuten nach dem Wechsel verkürzte der UHC jedoch wieder. Erneut war es aber Markert, die eine Strafecke zur 4:2-Führung versenkte.

Dass die Hanseatinnen noch auf 3:4 verkürzten, spielte keine Rolle mehr. „Wir sind sehr glücklich mit den drei Punkten, die wir gerne mitnehmen“, freute sich DHC-Coach Sussenburger.