1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: DSC verspielt frühe Führung und hadert mit Elfmeter

Lokalsport : DSC verspielt frühe Führung und hadert mit Elfmeter

Auch in seinem zweiten Spiel als neuer DSC-Coach konnte Andreas Biletter keinen Erfolg in der Fußball-Oberliga feiern. Sein Team unterlag dem 1. FC Bocholt vor heimischem Publikum mit 1:3.

Dabei gelang es der Biletter-Elf vor allem in der ersten Halbzeit, an ihre engagierte Leistung der Vorwoche anzuknüpfen. So konnte der neunzehnjährige Micael Dipumba bei seinem ersten Startelfeinsatz nach gerade einmal fünf Minuten den DSC in Front bringen. Danach brachten sich die Derendorfer allerdings etwas fahrlässig um die verdiente Führung. Denn nach einem Missverständnis zwischen der DSC-Defensive und Keeper Pascal Pitzer war Bocholts Dominik Göbel der lachende Dritte und erzielte aus etwa zwanzig Metern den Ausgleich. Nach der Halbzeit ließ der DSC dann spielerisch nach, weshalb die Gäste zunehmend besser ins Spiel kamen. Dennoch blieben sie aus dem Spiel heraus weiterhin meist harmlos, so dass erst ein umstrittener Elfmeter in der 70. Minute die Derendorfer auf die Verliererstraße brachte. Nachdem Andre Bugla auf diese Weise das 2:1 für Bocholt erzielte, sorgte Niklas Möllmann nur wenige Augenblicke später für den 3:1-Endstand.

Biletter haderte nach dem Abpfiff mit dem aus seiner Sicht fragwürdigen Elfmeter, sprach aber dennoch von einem gerechten Ergebnis. "Grundsätzlich hat Bocholt aufgrund der größeren Spielanteile verdient gewonnen", resümierte er. "Trotzdem denke ich, dass ohne den Elfmeterpfiff in der 70. Spielminute durchaus auch ein Punktgewinn für uns möglich gewesen wäre."

(deha)