Lokalsport: DSC 99 kassiert beim VfB Speldorf die nächste Pleite

Lokalsport : DSC 99 kassiert beim VfB Speldorf die nächste Pleite

Die Defensivleistung des DSC ist derzeit besorgniserregend. Im Aufsteigerduell in Speldorf verlor die Mannschaft von Jörg Vollack mit 1:3 und kassierte alle drei Gegentreffer nach langen Bällen.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit durchaus danach aus, als könnte die Mannschaft die Vorgaben ihres Trainers nach der 1:4-Niederlage gegen den SV Straelen am vergangenen Spieltag umsetzen. Denn die Derendorfer hielten in den ersten fünfundvierzig Minuten gut mit den Gastgebern mit und präsentierten sich taktisch und kämpferisch einwandfrei. Das 1:0 für den DSC, das Toni Matic nach einer Ecke von Fabian Gombarek in der 41. Minute per Kopf erzielen konnte, war daher auch überaus verdient. Mit ein wenig mehr Glück im Abschluss hätte der DSC sogar mit einer höheren Führung in die Pause gehen können. In der zweiten Hälfte brach die Elf von Jörg Vollack dann allerdings schnell ein. Besonders nach langen Bällen präsentierte sich die Hintermannschaft des DSC äußerst anfällig und ließ sich binnen elf Minuten drei Gegentore einschenken. Erst danach stabilisierte sich die Mannschaft und kam in der Schlussphase noch einmal zu zwei hochprozentigen Torchancen.

Jörg Vollack ärgerte sich nach dem Abpfiff daher vor allem über die viel zu leicht kassierten Gegentore. "Wir sind im Moment in unserem Defensivverhalten einfach viel zu sorglos", stellte er resigniert fest.

(deha)
Mehr von RP ONLINE