Lokalsport: DSC 98 verteidigt den Vorsprung an der Tabellenspitze

Lokalsport: DSC 98 verteidigt den Vorsprung an der Tabellenspitze

Die Wasserballer des DSC 98 bleiben auch nach dem elften Spieltag in der 2. Liga an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Ference Nagy holte mit dem 6:5 (1:1/0:2/3:1/1:2)-Erfolg über den Duisburger SV 98 II den achten Saisonsieg und hat weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger SV BW Bochum.

Von Beginn an entwickelte sich gegen die Duisburger eine enge Partie mit wenigen Torchancen, in der sich beide Teams weitgehend neutralisierten. So ging es mit einem 4:4-Unentschieden ins letzte Spielviertel, in dem der ohne die Stammspieler Panagiotis Karavekas, Joost van Kaathoven und Bastian Lehmann angetretene DSC durch Sebastian Bruch mit 5:4 in Führung gehen konnte.

Dieser Vorsprung hatte bis in die vorletzte Spielminute Bestand, ehe dem SV 98 doch noch der Ausgleich zum 5:5 glückte. Alexandre Yerunov war es dann 46 Sekunden vor dem Schlusspfiff, der mit seinem Tor in dieser Begegnung noch den Sieg für die Düsseldorfer holte. "Wir konnten das Fehlen von drei wichtigen Akteuren durch eine geschlossene Teamleistung und einen sehr gut haltenden Thorsten Plehn kompensieren", urteilte Trainer Nagy zufrieden.

(mjo)