Lokalsport: Doppelter Basketball-Triumph

Lokalsport: Doppelter Basketball-Triumph

Sowohl die Ü35 der TG 81 als auch die Ü45 der Giants sichern sich die Westdeutsche Meisterschaft.

Die Basketball-"Oldies" aus Düsseldorf haben es krachen lassen: Die Ü35 der TG 81 und die Ü45 der ART Giants sind Westdeutscher Meister geworden und haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

"Für uns ist das ein sehr großer Erfolg. Das war unser Premierenstart bei den Senioren. Das Niveau konnten wir im Vorfeld schwer einschätzen", verriet Tim Brückmann, der als Spielertrainer der Ü35 fungierte. Seiner Mannschaft kam zugute, dass gleich sechs der elf Akteure dem jüngsten Senioren-Jahrgang (1983) angehören. "Wir waren fit und menschlich hat es prima gepasst. Zudem haben wir uns in eigener Halle wohl gefühlt und den Heimvorteil genutzt", freute sich Brückmann. Im ersten Gruppenspiel bezwangen die Düsseldorfer den letztjährigen DM-Teilnehmer DJK Südwest Köln mit 62:52, danach besiegten sie die Haarener Turn-Eintracht mit 51:41. Damit warendie Düsseldorfer bereits für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Das Finale um die Westdeutsche Meisterschaft gegen den letztjährigen deutschen Vizemeister SV Haspe, der auch ehemalige Bundesliga-Akteure in seinen Reihen hatte, war dann das "i-Tüpfelchen", so Brückmann. Die Zuschauer sahen ein hochklassiges Spiel, in dem die TG von Beginn an führte und diesen Vorsprung knapp ins Ziel brachte. Die Deutsche Meisterschaft wird im Juni im Südwesten Deutschlands ausgetragen.

  • Lokalsport : Basketball: Haspe kann Elephants nicht widerstehen

Die Ü45-Basketballer der ART Giants krönten sich ebenfalls zum Westdeutschen Meister. "Das war ein hartes Stück Arbeit", atmete Spielertrainer Klaus Wischnitzki durch. In den Gruppenspielen gelangen den Gastgebern Erfolge über den SV Haspe (33:24) und die Baskets Bonn (32:21), nur gegen den ASC Göttingen verloren sie knapp mit 38:41. "Wie erwartet waren es alles Spiele auf Augenhöhe", erklärte ART-Akteur Frank Naundorf. Drei Mannschaften hatten am Ende 2:1-Siege auf dem Konto, der Taschenrechner musste her. In der Abschlusstabelle hatten die Giants eine um sechs Zähler bessere Punktedifferenz als der Zweite SV Haspe. Beide sind damit für die DM Anfang Mai bei Osnabrück qualifiziert.

(cle)