1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: DHC gegen Top-Team und Abstiegskandidat

Lokalsport : DHC gegen Top-Team und Abstiegskandidat

Ein volles Wochenendprogramm liegt vor den Hockeyherren des Düsseldorfer HC in der 1. Hallenbundesliga. Heute um 20 Uhr muss das Team des Trainerduos Akim Bouchouchi und Mirko Stenzel bei Rot-Weiss Köln antreten und am Sonntag um 12 Uhr erwarten die Oberkasseler dann Schwarz-Weiß Köln am Seestern.

Das sind zwei extrem unterschiedliche Gegner aus einer Stadt, denn Rot-Weiß spielt fast immer am Saisonende um die Deutsche Meisterschaft; Schwarz-Weiß hingegen, in der Hallensaison 2014/15 aufgestiegen, gehört zu den Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen müssen.

Von einem möglichen Abstiegskampf spricht aber auch Stenzel den DHC nicht frei: "Gegen RWK sind wir natürlich krasser Außenseiter, aber wir wollen an unseren guten Auftritt beim 7:7 bei HTCU Mülheim anknüpfen und werden uns sicherlich nicht kampflos ergeben. Im Spiel am Sonntag gegen SWK, einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, ist ein Sieg die ganz klare Zielsetzung, und mit weniger als drei Punkten können wir da nicht zufrieden sein." Weil alle Spieler aus dem letzten Match die Woche verletzungsfrei überstanden haben, gibt es für die Trainer keine Personalprobleme.

In der 2. Bundesliga müssen die Herren des DSC 99 ebenfalls zwei Spiele absolvieren. Sie starten auch heute um 20 Uhr an der Diepenstraße mit dem Match gegen Blau-Weiß Köln, ehe sie am Sonntag um 17 Uhr nochmals Heimrecht gegen den THC Bergisch-Gladbach haben. Trainer Philip Schmitz glaubt an seine Mannschaft: "Blau-Weiß Köln ist ein schwerer Gegner, bei dem wir um jedes Tor kämpfen müssen. Die knappe Niederlage in Oberhausen hat uns aber gezeigt, dass wir trotz der erheblichen Umstellungen in der Mannschaft gut mithalten können. Wir hoffen, dass wir für unsere bisherigen guten Leistungen an diesem Wochenende mit mindestens vier Punkten belohnt werden."

  • Lokalsport : Volles Programm für Hockey-Trainer Fried
  • Die Merkur Spiel-Arena könnte Austragungsort für
    Neben Frankfurt und München : Düsseldorf macht sich Hoffnungen auf Austragung von NFL-Spielen ab 2022
  • Marie-Sophie Macke vom TV Angermund bei
    Leichtathletik : Die Suche nach der perfekten Flugbahn
  • Holger Osesek ist Vorsitzender von TT
    Triathlon : Boom beim Triathlon-Team Düsseldorf
  • Warnung vor schweren Böen : So ist die Sturmlage in NRW
  • Entwicklung der Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz steigt in NRW steigt auf 57,1

Bergisch-Gladbach ist gerade aufgestiegen und hat das erste Match ebenfalls mit 4:5 verloren. Schmitz hofft, dass der THC auch weiterhin im Tabellenkeller bleibt. Alle Spieler sind gesund, lediglich Carsten Kaltenbrunn wird aus beruflichen Gründen fehlen.

(RP)