1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Hockey: DHC empfängt das Liga-Schlusslicht

Hockey : DHC empfängt das Liga-Schlusslicht

Bei den Bundesligaspielern des Düsseldorfer Hockey-Clubs geht der Kampf gegen den Abstieg in eine vorentscheidende Phase über.

Noch liegen die Oberkasseler mit Trainer Ulrich Bergmann auf dem elften Tabellenplatz, der am Saisonende den Abstieg bedeuten würde. Entsprechend kommt es morgen um 16 Uhr zu einem "Sechs-Punkte-Spiel", wenn in der ersten Rückrundenpartie der Feldsaison 2012/2013 der punktgleiche Tabellenletzte SC Frankfurt 1880 Gast am Seestern ist. Das Hinspiel gewann der DHC mit 2:0.

Während die Düsseldorfer ihre Winterpause bereits vor 14 Tagen mit zwei Spielen beendet hatte, waren die Frankfurter noch nicht im Punktspieleinsatz. Personell ist Trainer Bergmann aber nicht zu beneiden, denn zu den bisherigen Abgängen Marco Testrut, Leo Meyer-Schwickerath und Maximilian Schröter, hat auch Malte Nübel aus beruflichen Gründen seine Karriere beendet. Bergmann muss daher auf reichlich unerfahrene Jugendliche zurückgreifen.

Seinen Optimismus hat der Coach jedoch nicht abgelegt: "Die punktlosen Auftritte gegen Gladbach und Krefeld werfen uns nicht aus der Bahn. Wir haben die Spiele und besonders unsere Fehler intensiv aufgearbeitet. Neben den Abgängen steht hinter dem Einsatz von einigen Spielern verletzungsbedingt noch ein Fragezeichen. Trotz dieser bescheidenen Umstände gehen wir selbstbewusst in das Spiel gegen Frankfurt und konzentrieren uns auf unsere Stärken."

  • Lokalsport : Vorentscheidende Regatta für den DYC
  • Die Merkur Spiel-Arena könnte Austragungsort für
    Neben Frankfurt und München : Düsseldorf macht sich Hoffnungen auf Austragung von NFL-Spielen ab 2022
  • Marie-Sophie Macke vom TV Angermund bei
    Leichtathletik : Die Suche nach der perfekten Flugbahn
  • Holger Osesek ist Vorsitzender von TT
    Triathlon : Boom beim Triathlon-Team Düsseldorf
  • Er hat sich zurück ins Leben
    Pflege junger Menschen in Remscheid : Mit 34 Jahren ins Seniorenheim
  • Der Montag kann in Teilen NRWs
    Frühnebel möglich : Montag in NRW startet mild - zunehmend windig im Laufe der Woche

Mit einer ähnlich starken Defensive wie beim knappen 0:1 gegen Krefeld und einer erfolgreichen Offensive sind drei Punkte durchaus im Bereich des Möglichen. Am Sonntag folgt dann um 12 Uhr bereits die nächste Heimspielbegegnung gegen den deutschen Vizemeister auf dem Feld, Rot-Weiss Köln.

Die Saison ist für die mit Nationalspielern gespickte Kölner Mannschaft bisher sicherlich nicht nach Wunsch verlaufen, denn die Herren aus der Domstadt liegen nur auf Rang sechs mit 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer HTHC Hamburg. Mit dieser Begegnung will sich Bergmann aber erst am Samstagabend beschäftigen.

(JP)