1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Hockey: DHC-Damen gewinnen zum Auftakt beide Spiele in Berlin

Hockey : DHC-Damen gewinnen zum Auftakt beide Spiele in Berlin

(JP) Einen Saisonstart nach Maß legten die Hockeydamen des Düsseldorfer HC hin. In Berlin wurden sie mit zwei klaren Siegen erster Tabellenführer der Saison. Am Samstag beim Berliner HC gelang ein 2:0 (1:0)-Erfolg durch Tore von Selin Oruz (9.) und Annika Sprink (48.).

Die Mannschaft der Trainer Nicolai Sussenburger und Mark Spieker war vom Anpfiff an das spielbestimmende Team und kam auch schnell zur Führung. Der BHC wurde zwar danach etwas stärker, aber die Abwehr des DHC ließ dem Gegner wenig Spielraum. Im letzten Viertel versuchte der BHC mit viel Druck zum Ausgleich zu kommen, der DHC gab sich aber keine Blöße und erzielte in dieser Phase sogar noch das 2:0. Berlins Coach Stan Huijsmanns sah die meisten Chancen seiner Mannschaft in der Schlussphase. „Wir waren nah dran am Ausgleich, aber der DHC hat in den wichtigen Momenten die Tore gemacht.“ Sussenburger war mit dem Auftakt zufrieden. „Wir sind souverän aufgetreten, ohne dabei spektakulär Hockey zu spielen.“

Tags darauf bei den Zehlendorfer Wespen waren die Oberkasselerinnen erneut erfolgreich und gewannen 6:1 (4:1). Es war der höchste Sieg in der Damen-Bundesliga an diesem Spieltag. In der einseitigen Begegnung ging es fast ausschließlich in Richtung Tor der Heim-Mannschaft. Emma Heßler (13.), Greta Gerke (22.) legten eine 2:0-Führung vor, die ein wenig durch das Gegentor in der 26. Minute gestört wurde. Noch innerhalb der ersten 30 Minuten machten dann aber Lisa Nolte (27.) und Sprink (29.) mit dem 4:1 alles klar. Auch nach der Pause blieb der DHC spielbestimmend und erneut Sprink (33.) sowie Alisa Vivot (50.) zerstörten mit ihren Treffern zum 6:1 die Hoffnung der Gastgeberinnen. „Es war ein souveränes Spiel von uns“, sagte Sussenburger. „Für diesen Entwicklungsstand nach zwei Saisonspielen bin ich sehr zufrieden.“