1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Der VfL Benrath übersteht einen kuriosen Pokalabend

Lokalsport : Der VfL Benrath übersteht einen kuriosen Pokalabend

Es roch alles sehr stark nach der Fernsehsendung "Verstehen Sie Spaß?" Nach versteckter Kamera. Nach Guido Cantz. Mit dem Unterschied nur, dass alles gar kein netter, lustiger Streich des Blondschopfes war. Denn was sich am Mittwochabend auf der Benrather Bezirkssportanlage abspielte, hatte wenig mit Komik und Unterhaltung zu tun. Sehr wenig sogar.

Alles war angerichtet für das Kreispokal-Derby zwischen dem gastgebenden Fußball-Landesligisten VfL Benrath und dem A-Ligisten SV Wersten 04. Die beiden Rivalen wärmten sich bereits emsig auf, als das Gerücht die Runde machte, die Partie sei abgesagt - von offizieller Verbandsseite. Mit der Begründung, Wersten trete nicht an. "Aber da waren wir ja alle schon auf der Anlage, auch der Gegner", berichtete VfL-Coach Frank Stoffels.

Doch in der Tat war die Begegnung im Internet abgesetzt und auch das Schiedsrichtergespann abgezogen. Der Hintergrund: Ein unbekannter Anrufer hatte sich am Nachmittag bei Pokal-Spielleiter Peter Landgräber als Werstener Vereinsoffizieller ausgegeben und den Spuk verursacht. "Es wundert mich schon sehr, wie einfach das offenbar geht", staunte Stoffels hinterher.

Mit knapp einstündiger Verzögerung konnte dann allerdings doch gespielt werden. "Ich habe gedacht, nach der Relegation im Sommer hätte ich alles erlebt", bekundete Stoffels. "Aber der Fußball schreibt immer wieder neue Geschichten." Immerhin sprach er diese Worte angemessen gelassen aus, weil sein Team den kuriosen Abend schadlos überstanden und sich mit 2:1 durchgesetzt hatte.

  • Baden-Baden : Cantz verlängert bei "Verstehen Sie Spaß?"
  • Jan Corsten wechselt vom VfB Hilden
    Neuer Innenverteidiger : Corsten verstärkt den SC West
  • Mustafa Kalkan spielte schon in Heiligenhaus
    Kapitän mit großen Zielen : Kalkan führt die SG Unterrath an
  • Ein Tennisball (Symbolbild).
    Tennis : Derby in Neuss wird für Rochusclub zum Wegweiser
  • „Trauer braucht einen Ort“, sagt Currenta
    Chemieunglück in Leverkusen : Menschen trauern vor der Currenta-Zentrale
  • Ein Feld am Rand von Neuwerk:
    Landwirtschaft in Mönchengladbach : Bauern und Kleingärtner fürchten neuen Regen

Auch in der Liga sind seine Schützlinge wieder gefordert, morgen (15.30 Uhr, Karl-Hohmann-Straße) ist der ASV Süchteln zu Gast. "Meine Jungs wissen, worum es geht." Nämlich um den Klassenerhalt. Daher ist der VfL zum Siegen verdammt. Ansonsten wird es eng. Dann könnte nur noch Guido Cantz die Laune aufhellen. Und zwar mit einem wirklich guten Scherz.

(td)