Fußball B-Junioren schrammen knapp an Überraschung vorbei

Düsseldorf · Fortuna verteidigt gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Schalke 80 Minuten lang ein 0:0 und steht dicht vor einer Sensation. Aber sie kassiert dann in der Schlussphase noch drei Gegentore.

 Duell in der B-Junioren-Bundesliga: Der Schalker Takang-Ngufor Anubodem (links) und der Fortune Dadou Mossi-Sezene.

Duell in der B-Junioren-Bundesliga: Der Schalker Takang-Ngufor Anubodem (links) und der Fortune Dadou Mossi-Sezene.

Foto: RP/Ralph-Derek Schröder

(magi) Die „Remis-Könige“ haben in der A-Junioren-Fußball-Bundesliga wieder zugeschlagen. Durch eine direkt verwandelte Ecke zum 1:1-Endstand sicherte sich Fortunas U19 im Heimspiel gegen den VfL Bochum in der Nachspielzeit noch einen Punkt. Es war bereits das fünfte Unentschieden aus den letzten sechs Spielen für die Mannschaft von Jens Langeneke, die sechs Spieltage vor Saisonschluss nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge hat. „Wir haben zuletzt Ende August ein Spiel in der Liga verloren. Das ist grundsätzlich gut. Aber klar ist auch, dass wir mit den zahlreichen Remis nicht richtig vom Fleck kommen“, so Jens Langeneke. Gegen Bochum geriet sein Team früh ins Hintertreffen (10.) und mühte sich danach zunächst vergeblich um den Ausgleich. „Wir hatten gefühlt 15 Eckbälle, haben aus den Standardsituationen aber zu wenig gemacht. Und auch aus dem Spiel heraus haben wir uns schwer getan“, konstatierte der Ex-Profi. Als alles schon auf einen Bochumer Sieg hindeutete, schlug dann Langenekes „Joker“ zu. Der für Elione Neto in die Partie gekommene US-Amerikaner Stephan Soghomonian überlistete Bochums Keeper Finn Kotyrba mit einem direkt verwandelten Eckball zum am Ende leistungsgerechten Unentschieden.

Fortunas B-Junioren schrammten bereits am Samstag knapp an einer faustdicken Überraschung vorbei. Gegen den weiter ungeschlagenen Tabellenführer und amtierenden Deutschen B-Jugendmeister FC Schalke 04 hielt die Elf von Sinisa Suker über 80 Minuten lang ein 0:0. Schade nur, dass auch Partien in der B-Junioren-Bundesliga seit dieser Saison nicht mehr nur 80 sondern inzwischen auch 90 Minuten dauern. Das gab den favorisierten „Knappen“ die Zeit, die Partie durch drei Tore in den letzten sieben Minuten noch mit 3:0 für sich zu entscheiden. „Wir haben am Ende leider nicht mehr das Tempo auf dem Platz gehabt, um die Null zu verteidigen“, sagte Sinisa Suker nach der Partie. Seine ersatzgeschwächte Mannschaft hatte dem Ligaprimus zuvor lange Paroli geboten und im ersten Abschnitt sogar die große Chance in Führung zu gehen. Doch frei vor Schalkes Keeper Benjamin Speight traf Siwoo Yang die falsche Entscheidung.

Immerhin einen Zähler ergatterte Fortunas U15 in der C-Junioren-Regionalliga. Gegen den drittplatzierten VfL Bochum erspielte sich die Elf von Christian Reischke ein 1:1. Tom Prüsener hatte den Tabellensechsten kurz vor der Pause in Führung gebracht (35.). Fortunas U16 gewann in der Niederrheinliga das Nachholspiel gegen die Sportfreunde Baumberg mit 5:3 und ist nun Tabelllensiebter. Überragender Akteur auf Seiten der Flingeraner war der vierfache Torschütze Nikita Slavytskyi.