Lokalsport: DEG-Junioren schießen 13 Tore in zwei Spielen

Lokalsport: DEG-Junioren schießen 13 Tore in zwei Spielen

Die Junioren der Düsseldorfer EG können doch noch Tore schießen. Gegen den EV Landshut traf die Eishockey-Mannschaft von Trainer Georg Holzmann in zwei Spielen gleich 13 Mal. Nach den 7:1 (2:0, 2:1, 3:0)- und 6:1 (1:1, 1:0, 4:0)-Erfolgen kletterten die Rot-Gelben in der Deutschen Nachwuchs Liga auf den vierten Tabellenplatz und meldeten sich damit im Kampf um die Halbfinalränge eindrucksvoll zurück.

Zuvor hatte Holzmann die schwache Chancenverwertung seines Teams harsch kritisiert. Die fehlende Treffsicherheit sei ein großes Problem, klagte der Coach. Nach einer intensiven Trainingswoche mit vielen Abschlussübungen gab es nun das ersehnte Erfolgserlebnis. "Seit Saisonbeginn hatten wir immer unsere Chancen. Aber lange haben wir sie nicht genutzt. Das war gegen Landshut nun endlich anders", freute sich Holzmann.

Neben Stürmer Ties van Soest, der drei Tore zu den beiden Siegen beisteuerte, und dem erneut stark spielenden Kapitän Nicolas Geitner, der bereits im Blickfeld der Profis steht, überzeugte besonders Justus Gerharz. Holzmann attestiert dem jungen Stürmer, der lange Zeit verletzt war, Potenzial und möchte ihn weiter aufbauen.

(grr)