Tischtennis : Das Doppel sichert Borussia den Sieg

Die Düsseldorfer überstehen in Fulda einige kritische Momente und gewinnen mit 3:2, weil Källberg/Assar die Nerven behalten.

Manchmal kommt es anders als man denkt. Diese alte Weisheit traf auch auf die Borussia beim Spiel der Tischtennis Bundesliga (TTBL) beim TTC Fulda-Maberzell zu. Eigentlich sollte Kristian Karlsson (Weltrangliste 23) die Borussia bei den Osthessen zum Sieg führen. Doch daraus wurde nichts. „Kristian hatte beim Einspielen Probleme am Fuß bekommen. Wir wollten nichts riskieren und haben ihn deshalb rausgelassen“, erläutert Borussia-Cheftrainer Danny Heister. So sah Karlsson auf der Bank, wie Ricardo Walther (WR 48), Omar Assar (WR 44) und Anton Källberg (WR 88) die drei zum Gesamtsieg nötigen Erfolge erspielten.

Dafür musste das Heister-Trio aber lange spielen und auch so einige kritische Momente über sich ergehen lassen. Mit 3:2 fiel der Auswärtssieg knapp aus. „Ich bin froh das wir gewonnen haben“, verrät der Coach. „Gemessen daran, dass wir um 13 Uhr unseren gesamt Einsatzplan ändern mussten, müssen wir zufrieden sein. Die Jungs haben das insgesamt ganz ordentlich gemacht.“

Es begann mit einem Nackenschlag, denn Assar musste Tomislav Pucar (WR 32) zum Sieg gratulieren. Zwar hatte der Düsseldorfer den Sieg auf dem Schläger, aber er kassierte eine unglückliche Niederlage. Besonders deprimierend verlief der dritte Durchgang, in dem der Ägypter im Borussia-Trikot insgesamt vier Satzbälle vergab und nach kräftezehrendem Kampf schließlich mit 14:16 verlor.

Den 1:1-Ausgleich stellte Walther dann gegen Ruwen Filus (WR 40) her und fuhr gleichzeitig den ersten Sieg im Düsseldorfer Trikot ein. Der für sein exzellentes Ballgefühl bekannte Borusse spielt besonders in den Sätzen eins und vier souverän.

Källberg brachte sein Team erstmals in Führung. Gegen den erst 18 Jahre alten Fan Bo Meng brauchte der Schwede einen Satz um ins Spiel zu finden, hatte anschließend aber keine Probleme mehr.

Walther sorgte im Duell der Spitzenspieler gegen Pucar durch seine Niederlage wiederum für den Ausgleich. Der Borusse hatte sich im ersten Satz den Fuß vertreten und bekam auch noch Hüftprobleme.

Im Doppel sicherten Källberg/Assar mit dem Sieg über Filus/Qing Yu Meng den Borussia Gesamtsieg. „Die Punkte, die wir holen mussten, haben wir geholt“, analysierte Heister trocken. Damit klettert die Borussia mit 4:2 Zählern in der Tabelle von acht auf fünf.

Mehr von RP ONLINE