1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Chtchetinine Turniersieger vor leeren Rängen

Tischtennis : Chtchetinine Turniersieger vor leeren Rängen

Bei einem Tischtennis-Turnier der Challenger-Series steigerte sich Evgueni Chtchetinine vom Drittligisten TTC Champions nach schwachen Start und beendete das Turnier noch als Sieger. Die Veranstaltung fand unter Wahrung der notwendigen Hygiene-Vorschriften vor leeren Zuschauerrängen statt.

(mjo) Bei einem Tischtennis-Turnier der Challenger-Series steigerte sich Evgueni Chtchetinine vom Drittligisten TTC Champions nach schwachen Start und beendete das Turnier noch als Sieger. Die Veranstaltung fand unter Wahrung der notwendigen Hygiene-Vorschriften vor leeren Zuschauerrängen statt. Zusätzlich verzichteten die Akteure auf Händeschütteln und das Abwischen der verschwitzten Hände auf den Tischtennis-Platten. Gespielt wurde mit eigenen Bällen für den jeweiligen Aufschläger. Verschlagene Bälle wurden nicht mit der Hand angefasst, sondern mit dem Fuß zum Gegner zurückbefördert. Chtchetinine startete mit zwei Niederlagen und einem Sieg in das Turnier. Mit jeweis 3:4-Sätzen unterlag er seinem Angstgegner, dem Kroaten Josip Huzjak und Sven Happek vom Regionalliga-Meister DJK SB Stuttgart. Ohne Satzverlust besiegte er Nico Wenger, ebenfalls vom SB Stuttgart. Im Halbfinale glückte ihm mit einem 4:1-Erfolg über Huzjak die Revanche für seine Vorrunden-Niederlage. Im Endspiel stand dem 50-jährigen Routinier des TTC Champions wieder Happek vom Drittliga-Aufsteiger Stuttgart gegenüber. Mit einem 4:2-Satzerfolg revanchierte sich der Düsseldorfer für die Vorrunden-Niederlage.