Brückenlauf Düsseldorf 2018 - Mehr als 3000 Sportler starten

Lokalsport: Mehr als 3000 Sportler starten beim 26. Brückenlauf

Die 3000er-Marke dürfte locker geknackt werden. Bis zum offiziellen Meldeschluss für den 26. Sparda-Bank-Brückenlauf am Sonntag haben sich genau 2999 Läufer in die Teilnehmerliste eingetragen. Erfahrungsgemäß melden sich aber noch einige kurz vor dem Start nach. Nachmelden kann man sich am Samstag zwischen 13 und 16 Uhr oder am Sonntag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf, im Büro des Polizei SV im Ursulinen-Gymnasium (Ursulinengasse 3a). Dort muss zuzüglich zur Startgebühr, noch die Nachmeldegebühr von drei Euro gezahlt werden. Die Startgebühren liegen zwischen zwei Euro für den Bambini-Lauf (Jahrgang 2011 oder jünger/U8) und 15 Euro für den 10 000 Meter langen Hauptlauf. Der Brückenlauf-Teilnehmerrekord dürfte aber auch inklusive der Nachmeldungen nicht geknackt werden. 2016 waren 4600 Läufer dabei..

Die 3000er-Marke dürfte locker geknackt werden. Bis zum offiziellen Meldeschluss für den 26. Sparda-Bank-Brückenlauf am Sonntag haben sich genau 2999 Läufer in die Teilnehmerliste eingetragen.

Erfahrungsgemäß melden sich aber noch einige kurz vor dem Start nach. Nachmelden kann man sich am Samstag zwischen 13 und 16 Uhr oder am Sonntag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf, im Büro des Polizei SV im Ursulinen-Gymnasium (Ursulinengasse 3a). Dort muss zuzüglich zur Startgebühr, noch die Nachmeldegebühr von drei Euro gezahlt werden. Die Startgebühren liegen zwischen zwei Euro für den Bambini-Lauf (Jahrgang 2011 oder jünger/U8) und 15 Euro für den 10 000 Meter langen Hauptlauf. Der Brückenlauf-Teilnehmerrekord dürfte aber auch inklusive der Nachmeldungen nicht geknackt werden. 2016 waren 4600 Läufer dabei..

Es ist das 26. Mal, das im Wettbewerb über die Oberkasseler und Rheinknie-Brücke gelaufen wird. Zum 17. Mal ist die Sparda-Bank West als Titelsponsor dabei. Aber es ist das letzte Mal. "Wir haben den Brückenlauf sehr gern unterstützt und uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht", erklärt Regionalleiterin Angelika Peters. Das bedeutet, dass die Bankfiliale in Düsseldorf entscheidet, welche Projekte sie unterstützen will. Das heißt gleichzeitig, dass der PSV für die 27. Auflage des Brückenlaufs im Jahr 2019 einen neuen Hauptsponsor sucht.

  • Lokalsport : Brückenlauf ohne den Vorjahressieger
  • Düsseldorf-Himmelgeist : Großartige Stimmung beim Brückenlauf

Am Sonntag wird aber alles noch so ablaufen wie in den Vorjahren. Weiterhin stehen der Bambini-Lauf (1000 m/Start 10 Uhr), die Kinder-Wettbewerbe der Jahrgänge 2009/10 (2000 m/10.15 Uhr) und 2007/08 (2000 m/10:35 Uhr) sowie der Jedermann-Lauf (5000 m/11 Uhr) und der Hauptlauf (10 000 m/12 Uhr) im Programm.

www.duesseldorfer-brueckenlauf.de

(RP)