1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Blinden-Tischtennis in Grafenberg

Lokalsport : Blinden-Tischtennis in Grafenberg

Am Wochenende (16./17. September) findet der letzte Spieltag der Showdown-Bundesliga im Blindentischtennis statt. Dabei geht es für Borussia im heimischen Tischtennis-Zentrum um den Klassenerhalt. Als Vorletzter der Tabelle müssen zwei Siege gegen Hamburg (Siebter und Letzter) und Kassel (Vierter ) her, um auch im nächsten Jahr in der ersten Liga zu spielen.

"Wir hoffen, gegen Hamburg einen klaren Sieg einfahren zu können", sagt Trainerin und Team-Kapitän Eliane Exner. "Kassel ist ein sehr starker Gegner, der noch theoretische Chancen auf den Titelgewinn hat, weshalb es sehr schwer wird, zu punkten."

Aus Düsseldorfer Sicht ist die Saison sehr unglücklich verlaufen und daher der Weg zum Klassenerhalt nun sehr weit. Am zweiten Spieltag musste das Team ohne seine drei besten Akteure antreten und hatte ersatzgeschwächt keine Chance, Punkte zu sammeln. Spitzenspielerin Exner, die mit einem Achillessehnenriss ausgefallen war, ist an diesem Wochenende aber ebenso wieder dabei wie Stefan Felix und Sebastian Klein. "Wir gehen in Bestbesetzung an den Start und werden voll auf Angriff gehen, da wir nichts zu verlieren haben", sagt Exner. Erstmals findet ein Spieltag in Düsseldorf statt. Exner: "Wir freuen uns sehr, dass wir bei Borussia den ersten Showdown-Bundesligaspieltag durchführen können und hoffen, dass sich der eine oder andere Zuschauer die noch junge Sportart anschaut und uns unterstützt."

Alle Informationen zum Spieltag, Regelwerk und der Bundesliga sowie die Ergebnisse gibt es auf der Website für Blindentischtennis www.showdown-germany.de

(RP)