Billard: Zehnjähriger Laurens Kiani aus Düsseldorf bei der Deutschen Pool-Meisterschaft

Zehnjähriger Poolbillard-Spieler : Laurens Kiani macht Colours-Kollegen stolz

Der zehnjährige Poolbillard-Spieler tritt bei der Deutschen Meisterschaft gegen fünf Jahre Ältere an. Dabei bleibt er ohne Sieg, zeigt aber starke Leistungen.

Ohne Sieg kehrte Laurens Kiani von der deutschen Meisterschaft im Billard zurück – doch enttäuscht war darüber niemand, denn der Zehnjährige vom BC Colours trat im U15-Wettbewerb gegen zum Teil deutlich ältere Gegner an. Kiani hatte sich in der Disziplin 9-Ball als Vize-Meister der Landesmeisterschaft des Billard Landesverbandes Mittelrhein (BLMR) qualifiziert. In Bad Wildungen war er aufgrund seines Alters der große Außenseiter. Doch der Benrather schlug sich in der Wandelhalle des hessischen Kurortes großartig und verlor nur knapp: Gegen Felix Vogel (PDV Marburg) unterlag er 1-3, gegen Felix Reichel (Breakers Berlin) nach einem packenden Satz unglücklich mit 2-3.

Laurens Kiani, der seit seinem siebten Lebensjahr Poolbillard spielt, war nach den beiden Niederlagen sichtlich geknickt. Seine Trainer wollen ihm helfen, dass er seine Erfahrungen aus dem ersten nationalen Turnier dazu nutzt, sie mitzunehmen, um bei einer möglichen Qualifikation im kommenden Jahr diese gewinnbringend für sich einzusetzen.

Zum ersten Mal durfte der Zehnjährige an der deutschen Jugendmeisterschaft teilnehmen, und das durfte das Talent des BC Colours bereits als großen Erfolg für sich und den Düsseldorfer Klub verbuchen. Immerhin lag die letzte Teilnahme an einer Jugend-DM für die Colours bereits zwei Jahre zurück. Nach Fynn Kremer, Ilya Bertsun und Celina Romano ist Laurens erst der vierte Spieler des BC Colours, der es bis zur Jugend DM geschafft hat.

Auch wenn es für den jungen Benrather bei seiner Premiere keinen Sieg gab, sind alle Colours-Kollegen stolz: Nach erst zweieinhalb Jahren am Poolbillard-Tisch hat sich Laurens Kiani bereits in Meisterschaftsform gebracht.

Mehr von RP ONLINE