Lokalsport: Bezirksliga: Kalkum-Wittlaer stürzt ans Tabellenende

Lokalsport : Bezirksliga: Kalkum-Wittlaer stürzt ans Tabellenende

Aussagekraft hat die Tabelle in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Noch vor einer Woche, am vierten Spieltag, stand der VfB Hilden II ganz oben, diesmal kamen die Hildener gegen den FC Büderich über ein 1:1 nicht hinaus und verloren so die Tabellenführung. Neuer Spitzenreiter ist DITIB Solingen. Auf dem zweiten Platz, nur einen Punkt dahinter, folgt jetzt die Reserve des Oberligisten.

Die SG Unterrath liegt auf dem vierten Platz und gewann das Düsseldorfer Derby beim SV Lohausen mit 7:3. Schon zur Halbzeit führten die Unterrather mit 4:1. Es war ein Spiel ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Zuerst führten die Unterrather durch Amir Alili, dann traf Michael Behlau per Freistoß zum 1:1. Danach aber zog die SGU davon. 2:1 und 3:1 durch Daniel Harrer, dann drei Treffer von Fatih zum 6:1, wobei die Passgeber Özdemir, Enow und Alili waren. Nachdem Dean Jurnicek auf 7:1 erhöht hatte, trafen Lennard Döllefeld und noch einmal Michael Behlau per Elfmeter für die Lohausener. Während LSV-Trainer Dirk Mader sehr enttäuscht war, blieb sein Unterrather Kollege Vilson Gegic ganz realistisch: "Wir müssen am Boden bleiben. Der Sieg geht zwar in Ordnung und ist auch in der Höhe verdient. Aber erreicht haben wir überhaupt noch nichts. Die Saison ist noch sehr lang."

Eller 04 setzte sich beim SC Reusrath mit 3:2 (2:1) durch - ein Spiel, das nichts für schwache Nerven war. 0:1 schon nach drei Minuten durch Gebremedhin, eine Minute später 1:1 Eigentor Noake Bona, 1:2 Rene Reuland, 2:2 Tobias Schmitz. Dann fiel Ellers Siegtor, sieben Minuten vor dem Schlusspfiff durch Engin Cakir. "Gegen eine wie erwartet sehr starke Reusrather Mannschaft geht unser Sieg in Ordnung", sagte Peter Korn, der sportliche Leiter von Eller 04.

Der DSV 04, der SV Uedesheim und der TV Kalkum/Wittlaer liegen mit jeweils drei Punkten am Tabellenende. Am Samstag verlor der DSV 1:2 beim SSV Berghausen. Die Langenfelder führten schon zur Halbzeit 2:0. Claudio Gangi erzielte den Anschlusstreffer in der 79. Minute, zu mehr reichte es aber nicht.

Uedesheim siegte 2:0 (0:0) gegen den TV Kalkum/Wittlaer. Der Landesliga-Absteiger steht nun wegen des schlechteren Torverhältnisses ganz unten. Holger Sturm, der sportliche Leiter, des TVKW, sagt: "Das Niveau des Spiels war schlecht. Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Der Kampf hat bei uns gestimmt, aber manchmal fehlte es an der Cleverness."

(RP)