1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Beide DHC-Teams spielen in Mannheim

Lokalsport : Beide DHC-Teams spielen in Mannheim

Sowohl die Herren als auch die Damen des Düsseldorfer Hockey-Clubs wollen beim MHC punkten.

Sowohl die Herren als auch die Damen des Düsseldorfer Hockey-Club wollen beim MHC punkten.

Das vorige Wochenende mit nur einem Punkt aus zwei Begegnungen war keinesfalls optimal für die Herren des Düsseldorfer Hockey-Club in der 1. Bundesliga. Nun ist wieder Reisen angesagt, jedoch nur zu einem Gegner. Der DHC trifft morgen um 17 Uhr auf den Mannheimer HC. Im Hinspiel in Düsseldorf unterlag der DHC trotz 1:0-Pausenführung noch mit 2:3.

Der MHC ist zwar amtierender deutscher Meister, dennoch lässt die knappe Hinspiel-Niederlage hoffen. Dietmar Alf, Trainerpartner von Mirko Stenzel, gibt sich optimistisch: " Es hat sich in vielen Spielen gezeigt, dass jede Mannschaft jeden Gegner schlagen kann. Wir fahren natürlich nicht in die Kurpfalz, um dem Gegner drei Punkte zu schenken. Einen Punkt halte ich für durchaus machbar." Bis auf den langzeitverletzten Julius Heimanns und Max Cirener, der mit muskulären Problemen ausfällt, sind alle Spieler an Bord.

Die Damen des DHC treten die Reise in die Kurpfalz zusammen mit der Herrenmannschaft an. Ihr einziger Gegner an diesem Wochenende ist ebenfalls morgen, um 14 Uhr, der MHC, der aktuelle deutsche Vizemeister. Anders als die Herren siegten die DHC-Damen in Düsseldorf im Herbst mit 2:1. Mit einem Sieg kann die Mannschaft der Trainer Nicolai Sussenburger und Karol Podzorski die Mannheimerinnen vom dritten Tabellenplatz verdrängen. Der Vorsprung beträgt nur zwei Punkte.

Und die Damen vom Seestern sind derzeit in bestechender Form, die ersten fünf Begegnungen nach der Winterpause wurden gewonnen. Dadurch haben sie Platz vier gefestigt, der die Teilnahme am Halbfinale um die deutsche Meisterschaft bedeutet. So sieht es auch Sussenburger: "Mit unserem erarbeitetem Punktepolster von mittlerweile elf Punkten Vorsprung können wir jetzt in einem Spitzenspiel dennoch ein paar neue taktische Inhalte unter Wettbewerbsbedingungen testen. Vor allem in der Offensive wollen wir uns weiterhin steigern." Auch personell sieht es vor dem Einzelspieltag in Mannheim gut aus. "Einzig Tessa Schubert droht krankheitshalber auszufallen", sagt der Trainer des DHC.

(JP)