1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Basketballer bleiben ohne Sieg

Lokalsport : Basketballer bleiben ohne Sieg

Die Düsseldorfer Oberligisten verlieren am ersten Spieltag ihre Partien.

In den Basketball-Oberligen sind die Düsseldorfer Mannschaften am ersten Spieltag leer ausgegangen. Nah dran waren die Herren des TuS Maccabi. Zur Pause lagen sie gegen die TG Stürzelberg, einen der Titelkandidaten, noch mit 32:28 vorn, doch am Ende stand eine 61:66-Heimniederlage. "Die Pleite war unglücklich, da wir vorzeitig die Möglichkeit hatten, den Sack zuzumachen. Insgesamt war die Leistung ausbaufähig. Potenzial für die nächsten Partien ist da", sagte Trainer Mathias Gierth. Arie Wilder und Dirk Urban überzeugten ihren Coach mit guten Leistungen.

Die ART Giants III verloren gegen den TuS Hilden, ebenfalls ein Topteam, 68:79 (35:39). "Ich bin gar nicht so unzufrieden. Die Jungs haben einen guten Job gemacht und toll gekämpft", betonte Trainer Gabriel Strack. Sein Team blieb dem Favoriten lange Zeit auf den Fersen. "Doch am Ende haben die Hildener auf Zonenverteidigung umgestellt, womit wir nicht zurechtgekommen sind", verriet der Coach. So ging das letzte Viertel 12:18 verloren.

Auch die beiden Frauenteams blieben punktlos: Der TV Grafenberg unterlag dem Osterather TV 49:63. "Die Osterather waren hochmotiviert", analysierte TVG-Akteurin Sabine Bönigk. Zur Halbzeit war bei einem Sieben-Punkte-Rückstand noch alles drin. Sein Debüt auf der Trainerbank des SFD 75 hatte sich Robert Shepherd anders vorgestellt - es gab ein 35:61 bei Südwest Köln. "Aus unserem 15-köpfigen Kader standen mir wegen Verletzungen und Krankheiten nur acht Damen zur Verfügung", erklärte Shepherd. Große Probleme hatten die Düsseldorferinnen aufgrund ihrer geringen Körpergröße. "Unter dem Korb waren wir unterlegen.", So versuchte es der SFD mit Würfen von außen, traf aber zu selten.

(cle)