1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Basketball: Spielertrainer Zivanovic führt TG 81 Düsseldorf zum Sieg in 2. Regionalliga

Basketball-Regionalliga : Spielertrainer Zivanovic führt TG 81 zum Sieg

Für den Basketball-Regionalligisten ist es der erste Sieg. In der Oberliga führt TuS Maccabi jetzt die Tabelle an.

Ein großer Stein ist den Basketballern der TG 81 vom Herzen gefallen: Mit dem 78:75 (36:31) über die RheinStars Köln II feierten sie im dritten Saisonspiel ihren ersten Sieg in der 2. Regionalliga.

Gegen die blitzschnelle, im Schnitt fast 15 Jahre jüngere Mannschaft wollten die Oberbilker ihre Erfahrung und ihre Physis ausspielen. Das gelang kurz nach der Pause besonders gut. Das 50:39 bedeutete die höchste Führung in der Partie (26.). Danach schien der Korb aber wie vernagelt. Drei Minuten vor dem Abpfiff lagen die Düsseldorfer plötzlich mit 66:71 zurück. Spielertrainer Sasa Zivanovic egalisierte den Rückstand und brachte Bank und Zuschauer zum Toben. Die Gäste wirkten eingeschüchtert. Das nutzten Dave Böhm und Khalid Annouri aus und brachten ihr Team entscheidend mit 77:71 in Führung. „Unsere Teamchemie war beeindruckend“, freute sich Spielertrainer Tim Brückmann.

Die ART Giants II kassierten derweil mit dem 80:91 bei den Baskets Bonn II ihre erste Saisonpleite. „Wir waren arg gebeutelt und konnten nur mit sieben Herrenspielern und einem U18-Akteur antreten“, sagte Trainer Florian Flabb. Lange Zeit war die Partie ausgeglichen, allerdings schaffte es keine Mannschaft, der Partie ihren Stempel aufzudrücken. „Die Bonner haben stark gekämpft. Am Ende haben sie mit Power von der Bank einen Lauf gehabt, den wir nicht mehr egalisieren konnten“, erklärte Flabb.

  • Lokalsport : 14 Dreier sichern TG-Basketballern den Sieg
  • Basketball : TuS-Basketballern schwinden die Kräfte
  • Lokalsport : Maccabi gewinnt auch ohne Korbjäger Wilder
  • Lokalsport : Fast-Break-Basketballern fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg
  • Lokalsport : Maccabi kassiert überraschende Derby-Niederlage
  • Lokalsport : TG 81 träumt von der Basketball-Regionalliga

Bei den Oberliga-Basketballern des TuS Maccabi läuft es derzeit prima: Nach dem 70:63 (34:37) über die BG Kamp-Lintfort II grüßen sie als Tabellenführer. Allerdings ärgerte sich Trainer Mathias Gierth über die Anfangsphase. Gegen die kampfstarken Gäste griffen die Düsseldorfer nach der Pause beherzter zu. Da nun auch Center Dirk Urban seinen Rhythmus fand und nach Belieben traf (14 Punkte in der zweiten Halbzeit), ging sein Team mit 50:46 in Führung. Diesen Vorsprung verwaltete die Mannschaft um Spielmacher Daniel Kehl routiniert.

Der SV Alte Freunde zeigte ebenfalls eine gute Leistung, unterlag aber dem Titelfavoriten TG Stürzelberg mit 62:68 (26:28). „Mit der Leistung sind wir ganz zufrieden“, betonte Teammanager Branko Cavic. Ende des dritten Abschnitts lagen seine Akteure sogar mit 46:42 vorne. Es reichte aber nicht.