1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Basketball-Nachwuchs hat die Play-offs im Blick

Lokalsport : Basketball-Nachwuchs hat die Play-offs im Blick

Das Kribbeln steigt bei den U16-Basketballern der ART Giants. Kein Wunder, startet doch die Hauptrunde in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Zum Auftakt empfangen die Düsseldorfer morgen (16.30 Uhr) die Baskets Akademie Weser-Ems. "In der Hauptrunde werden wir auf sehr starke Gegner treffen, die stärksten in Deutschland", warnt Trainer Jonas Jönke. In der sechsköpfigen Gruppe (insgesamt gibt es vier Hauptrundengruppen) müssen die ART Giants noch gegen die Young Rasta Dragons aus Vechta und gegen UBC/SCM Baskets Münsterland antreten. Mit den weiteren Gruppenmitgliedern TSV Bayer 04 Leverkusen und Metropol Baskets Ruhr hatten sich die Düsseldorfer bereits in der Vorrunde duelliert - in diesen vier Partien sprangen drei Siege heraus. Diese Bilanz von 6:2 Punkten nehmen sie in die Hauptrunde mit. "Somit haben wir eine gute Ausgangsposition. Die ersten Vier jeder Gruppe erreichen die Play-offs, das ist unser Ziel. Allerdings steht die Entwicklung jedes Spielers und des Teams im Vordergrund", betont Jönke.

Seine Schützlinge sind bestens vorbereitet. "Die überraschende Pleite zum Saisonstart gegen Leverkusen war der richtige Weckruf für die Jungs. Danach wussten sie, dass sie in jedem Spiel hart arbeiten müssen", erklärt der Coach. Neun mitunter glänzend herausgespielte Siege waren die Folge. Der Lohn dafür war Platz eins in der Vorrunde. "Damit wir über die Winterpause unsere starke Form konservieren, haben wir an einem hochklassig besetzten Turnier in Berlin teilgenommen", berichtet Jönke. Mit zwei Siegen, unter anderem gegen Bayern München, erreichten die Düsseldorfer das Endspiel. Hier hatte Gastgeber Alba Berlin am Ende die besseren Kraftreserven und gewann. "Das war eine hervorragende Vorbereitung", sagt Jönke. Vergangenes Wochenende gab es zwei Testspiele gegen Eintracht Frankfurt/Fraport Skyliners und die Young Tigers Tübingen, die in den anderen Hauptrundengruppen vertreten sind. Hier setzte es zwar zwei Niederlagen, doch die waren nebensächlich. Denn in den U16-Nationalspielern Manuel Bojang (umgeknickt) und John Saigge (Schienbeinprellung) verletzten sich ausgerechnet die beiden Leistungsträger. Ob sie bis morgen wieder fit werden, ist fraglich. "Jetzt müssen eben andere in die Bresche springen."

(RP)