1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: ART gewinnt überraschend in Lobberich

Lokalsport : ART gewinnt überraschend in Lobberich

Nach dem 28:26 ist dem Handball-Oberligisten der achte Platz nicht mehr zu nehmen.

Im letzten Auswärtsspiel der Saison gab es für die Oberliga-Handballer des ART beim überraschend starken Aufsteiger TV Lobberich, der als Vierter ebenso wie die Rather mit dem Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun hat, einen unerwarteten 28:26-Erfolg. Dabei hatte ART-Trainer Khalid Khan nicht bedingungslos auf Sieg gesetzt, sondern bewusst die Chance genutzt, jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich an die raue Oberliga-Luft zu gewöhnen und sich im Seniorenbereich weiterzuentwickeln. Durch den Sieg nahmen die Gäste zugleich erfolgreich Revanche für die klare 33:40-Hinspielniederlage und festigten damit zudem ihren achten Tabellenplatz, der ihnen nun nicht mehr zu nehmen ist.

Von Beginn gingen die Gäste, bei denen vier Spieler fehlten, mit der richtigen Einstellung in die Begegnung. Mit dem Treffer zum 3:2 gelang dann die erste eigene Führung in der Partie. Fortan hatten die Rather die Gastgeber im Griff und setzten sich verdient auf 6:3 und 10:6 ab. Dennoch konnte Khan mit der Torausbeute nicht ganz zufrieden sein: "Wir hätten in der Endphase der ersten Halbzeit die Führung deutlich höher gestalten können. Dies ist uns nicht gelungen." Stattdessen war Lobberich nach 30 Minuten mit 10:13 weiterhin auf Tuchfühlung.

  • Lokalsport : Trainer Khalid Khan nimmt Handballer in die Pflicht
  • Handball : TV Lobberich ist zurück in der Oberliga
  • Handball : Lobberich verteidigt Tabellenführung
  • Michael Heimansfeld ackerte im Rückraum und
    Handball : HGR holt sich überraschend den Pott
  • Handball : Lobberich erwartet Rheydter TV
  • Handball : TV Lobberich gewinnt spannendes Stadtderby

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine spannende Begegnung auf Augenhöhe, in der nun die Gastgeber auftrumpften und mit 18:17, 19:18 und 21:20 in Führung gingen. Dank Lars Görder, der von Khan ein Sonderlob für eine starke Abwehrleistung und die entscheidenden Treffer in dieser Phase erhielt, hatte bald darauf jedoch wieder der ART die Nase vorn und ließ sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen.

Hinterher zog Khan in Anspielung darauf, dass er in den vergangenen drei Wochen nie mit dem kompletten Kader trainieren konnte, ein vorläufiges Saisonfazit: "Man hat heute erahnen können, was bei regelmäßiger Trainings- und Spielbeteiligung mit dieser Mannschaft möglich sein könnte."

(RP)