Spitzensport macht lebenswert

Spitzensport macht lebenswert

Die Sportstadt Düsseldorf und die fahrradfreundliche Stadt Düsseldorf haben etwas gemeinsam. Lange waren diese Titel kaum mehr als eine selbstgegebene Fassade, mittlerweile wird kräftig daran gearbeitet, dass damit belastbare Inhalte verbunden sind. Im Sport geschieht das auf mehreren Ebenen und in der Summe in einem klugen Gesamtkonzept. Die Stadt und eine Reihe von Unternehmen fördern Nachwuchssportler und Olympiakandidaten. Für die Leistungszentren und Teams, die in den großen Hallen spielen könnten, gibt es nun auch mehr Geld - und das gezielt und nicht nach dem Gießkannenprinzip.

Gut gefördert heißt aber natürlich noch nicht, dass das Richtige gefördert wird. Doch auch in diesem Punkt ist Düsseldorf auf dem richtigen Weg. Eine Stadt, in der Bewohner und Besucher am Wochenende verschiedene Sportarten besuchen können, die Unterhaltung auf hohem Niveau bieten, ist lebenswerter als eine Stadt, in der man reihenweise nur die Wahl zwischen vierter und fünfter Liga hat.

christian.herrendorf

@rheinische-post.de

(RP)