Spielplatz an der Gutenbergstraße in Düsseldorf wird saniert

Kommunalpolitik : Spielplatz an der Gutenbergstraße wird saniert

Am heutigen Dienstag, 24. September, tagt die Bezirksvertretung 7.

Am heutigen Dienstag, 24. September, tagt ab 17 Uhr die Bezirksvertretung 7 (Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Knittkuhl, Hubbelrath) im Rathaus Gerresheim, Neusser Tor 8. Folgende Themen könnten für Bürger von Interesse sein.

Spielplatz Der Kinderspielplatz auf dem Grünzug entlang der Gutenbergstraße soll für 150.000 Euro saniert werden. Gleichzeitig wird der Spielplatz an der Fritz-von-Wille-Straße zurückgebaut. Die dort vorhandenen Spielgeräte werden, soweit es der Zustand zulässt, auf den Spielplatz an der Gutenbergstraße versetzt, so dass es dort zu einer Erweiterung des Spielangebotes kommt. Die Spielflächen, Wege- und Sitzbereiche werden zudem neu strukturiert, ebenso soll ein neues Klettergerät für ältere Kinder auf der Rasenfläche südlich des Kleinkinderspielbereiches aufgestellt werden.

Umkleide Der Post SV an der Dreherstraße klagt seit Längerem über die katastrophalen Zustände in den Umkleidekabinen (unter anderem Schimmel und defekte Sanitäranlagen). Jetzt soll die Politik über einen Zuschuss in Höhe von 13.300 Euro für eine Sanierung abstimmen, die insgesamt rund 40.000 kosten wird. Dabei soll die Duschanlage komplett mit neuen Fliesen versehen werden. Um die vorgeschriebene Versiegelung der Wände gegen ein Eindringen von Feuchtigkeit zu gewährleisten, muss darüber hinaus der gesamte Wandbelag erneuert werden. Des Weiteren soll der Boden mit einem sicheren Anti-Rutsch-Belag versehen werden. Auch für Tennishaus (9500 Euro) und die Elektroinstallation im Vereinshaus (7000 Euro) sollen Zuschüsse gewährt werden.

Verkehr Die Verkehrssituation auf der B7 hat sich im Laufe der Jahre stetig verschlechtert. Eine mögliche Bebauung des Geländes der Bergischen Kaserne und mögliche Änderungen des Regionalplans zur Ausweisung weiterer Bauflächen rund um Knittkuhl führten vermehrt zu öffentlichen Diskussionen. Vor diesem Hintergrund fragt die CDU, was aus dem seinerzeitigen Verkehrsgutachten über potenzielle Maßnahmen zur Erschließung des Düsseldorfer Ostens geworden ist.