1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Spiel-Casino: Entscheidung fällt in wenigen Wochen

Düsseldorf : Spiel-Casino: Entscheidung fällt in wenigen Wochen

Eine gut laufende Spielbank ist für eine Stadt nicht nur eine zusätzliche Attraktion. Sie spült auch Geld in die Kassen. Zwölf Prozent der Bruttospielerträge fließen in den Haushalt der jeweiligen Stadt, fast der komplette Rest geht an gemeinnützige Zwecke.

Deshalb ist das Interesse groß, seit Innenminister Ralf Jäger (SPD) vor einigen Monaten verkündet hat, neben den vier bestehenden Casinos (in Aachen, Dortmund, Bad Oeynhausen und Duisburg) eine fünfte Spielbankkonzession zu erteilen. Fünf Interessenten sind im Rennen: Düsseldorf, Köln, Münster, Neuss und Königswinter. Bis Anfang Februar wird die Landesregierung entscheiden, wer den Zuschlag bekommt.

Düsseldorfs FDP-Chefin Gisela Piltz, die im November mit ihrem Kollegen von der CDU, Klaus-Heiner Lehne, in einem offenen Brief an Jäger appelliert hatte, dem Kabinett Düsseldorf zu empfehlen, sieht inzwischen wenig Chancen für die Landeshauptstadt. Anlass ist Jägers Antwortschreiben. "Für alle, die noch einen Funken Hoffnung hatten, ist dieser Brief eine herbe Enttäuschung", sagt Piltz.

Eine klare Absage enthält das Schreiben des Ministers zwar nicht, zwischen den Zeilen aber doch einige Andeutungen. So erklärt Jäger die Bedingungen für die Standortauswahl: Die neue Spielbank solle sicherstellen, dass "durch ein begrenztes, legales Glücksspielangebot der natürliche Spieltrieb der Bevölkerung in geordnete Bahnen gelenkt" und illegalem Glücksspiel entgegen gewirkt wird.

Zu den Kriterien gehörten eine aktuelle flächendeckende Angebotsstruktur im Glücksspielsektor, die Infrastruktur und die Bevölkerungsdichte im Einzugsbereich des neuen Standorts. Auch wirtschaftliche Aspekte für den Betreiber (West-Spiel). Die kulturelle Infrastruktur, die Piltz und Lehne als Vorzug Düsseldorfs hervorgehoben hatten, erwähnt Jäger nur am Rande. Skeptiker glauben, dass auch die Nähe zur Duisburger Spielbank einen Zuschlag für Düsseldorf unwahrscheinlich macht.