Düsseldorf: SPD mit Minister ganz nah am Genossen

Düsseldorf: SPD mit Minister ganz nah am Genossen

Bundesweit geht die SPD vor der Bundestagswahl an die Basis der Bevölkerung, um zu erfahren, wo der Schuh drückt. Manchmal ist auch politische Prominenz dabei – so wie neulich in Düsseldorf: Wirtschaftsminister Garrelt Duin besuchte mit den Bundestagskandidaten Andreas Rimkus und Philipp Tacer die Firma "auto-Experts", einen Kfz-Prüfbetrieb, der auch Schadensgutachten für Oldtimer durchführt.

Bundesweit geht die SPD vor der Bundestagswahl an die Basis der Bevölkerung, um zu erfahren, wo der Schuh drückt. Manchmal ist auch politische Prominenz dabei — so wie neulich in Düsseldorf: Wirtschaftsminister Garrelt Duin besuchte mit den Bundestagskandidaten Andreas Rimkus und Philipp Tacer die Firma "auto-Experts", einen Kfz-Prüfbetrieb, der auch Schadensgutachten für Oldtimer durchführt.

Duin hörte gut zu, als der Inhaber über Fachkräftemangel und Schwierigkeiten bei Zwischenfinanzierungen klagte. Der Wirtschaftsminister und die SPD-Bundestagskandidaten bedankten sich für das offene Gespräch und sagten zu, den Dialog mit der mittelständischen Wirtschaft fortzusetzen.

  • Früherer NRW-Wirtschaftsminister : Garrelt Duin darf unter Auflagen zu Thyssenkrupp wechseln
  • Früherer NRW-Wirtschaftsminister : Garrelt Duin kommt bei Thyssenkrupp unter

FDP-Ratsherr Mirko Rohloff fand heraus: Es war ein Gespräch unter Genossen. Denn der Inhaber der Werkstatt, Antonio Tassone, ist nicht nur Mitglied der SPD, sondern auch des Vorstands im Ortsverein Garath-Ost. "In Düsseldorf verkommt der Bundestagswahlkampf der Sozialdemokraten zum Schauspiel", kritisiert Rohloff. SPD-Geschäftsführer Günter Freitag kontert: "Auch die SPD hat Unternehmer in ihren Reihen — und das ist auch gut so."

(dr)
Mehr von RP ONLINE