Düsseldorf: Spanisches Modelabel eröffnet auf Schadowstraße

Düsseldorf : Spanisches Modelabel eröffnet auf Schadowstraße

Nach Saarbrücken und Berlin ist das neue Lokal in Düsseldorf erst der dritte deutsche Standort des Modelabels "Cuplé". In Spanien ist das anders: Dort gibt es über ein Franchise-System mehr als hundert Läden, das Unternehmen ist bekannt. Das Ehepaar Gudrun und Miguel Garces hofft, dass "Cuplé" auch in der Landeshauptstadt beliebt sein wird. Auf der Schadowstraße betreibt es nämlich seit Anfang der Woche ein 200 Quadratmeter großes Ladenlokal.

Es sei sehr schwer gewesen, überhaupt einen Mieter für die Immobilie zu finden, sagt der Vermieter. Er hofft, dass das neue Geschäft neben den vielen Einzelhandelsangeboten mit extrem niedrigem Preislevel das Gesamtsortiment der Schadowstraße aufwerten wird. Die vielen Bauarbeiten an der Straße hätten dem Einzelhandel dort in der vergangenen Zeit zu schaffen gemacht. Das könnte auch Interessenten abgeschreckt haben.

Nicht so das Ehepaar Garces: Bei "Cuplé" verkauft es nun Schuhe, Taschen, Kleidung und Accessoires, die häufig farblich abgestimmt und somit gut kombinierbar sind. Die Lederprodukte werden in Spanien von Hand genäht. Dabei legt das Unternehmen Wert auf umweltbewusste Nachhaltigkeit, verwendet zur Herstellung von Taschen beispielsweise nur Tierhäute aus der Lebensmittelproduktion. "Cuplé" wurde vor 30 Jahren in Spanien gegründet. Weltweit ist das Modelabel in 14 Ländern zu finden.

(tak)