Diebstahlserie in Düsseldorf: Sondereinheit "Oldie" fahndet nach Porsche-Dieben

Diebstahlserie in Düsseldorf: Sondereinheit "Oldie" fahndet nach Porsche-Dieben

Neun 911-Oldtimer verschwanden seit Januar.

Aus der Tiefgarage einer Wohnanlage an der Peter-Roos-Straße in Niederkassel haben Diebe zwei Porsche 911 gestohlen. Das ist nicht der erste Porsche-Diebstahl dieses Jahr: Neun 911er verschwanden seit Januar.

Die Oldtimer verschwanden bereits am Donnerstag vergangener Woche, wie die Polizei berichtete. Die Täter hatten demnach das Tor aufgehebelt und waren so in die Garage eingedrungen.

  • Autodiebstähle : So arbeitet die Oldtimer-Mafia in NRW

Bei der Kripo werden die Taten von einer Sondereinheit untersucht. Denn die beiden Diebstähle sind die jüngsten einer Serie, die im Januar begann. Neun 911er sind seitdem aus Düsseldorfer Tiefgaragen gestohlen worden, an sieben weiteren Fahrzeugen der schwäbischen Kultreihe hatten die Täter sich vergeblich versucht. Inzwischen summiert sich der Schaden auf rund 875.000 Euro. Die "EK Oldie" schließt einen Zusammenhang nicht aus - und fürchtet offenbar weitere Diebstähle. Weil die bisherigen Tatorte offensichtlich ausbaldowert wurden, bitten die Ermittler die Bevölkerung um Hinweise auf Personen, die verdächtiges Interesse an Oldtimern zeigen.

Oldtimer-Experte Michael Fröhlich vermutet Diebstahl auf Bestellung. Im Oldtimer-Geschäft erzielten Porsche 911 derzeit Spitzenpreise. "Fahrzeuge, die es vor vier Jahren noch für 50.000 Euro gab, kosten heute leicht das Dreifache", sagt Fröhlich. Warum der Wert 2015 schlagartig in die Höhe ging, weiß auch der Experte nicht zu erklären. Mit dem Sammlerwert allerdings stieg auch die Beliebtheit bei Dieben. Nach Mercedes SL und Jaguar E-Type seien 911er Porsche nicht nur die teuersten, sondern auch die am meisten gestohlenen Oldtimer.

(sg)