1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

DEG: Sogar ein Kölner kämpft für die DEG

DEG : Sogar ein Kölner kämpft für die DEG

Spätestens mit dem jüngsten Zugang in der Reihe prominenter Unterstützer für die DEG dürfte jedem klar sein, welchen Stellenwert das Düsseldorfer Eishockey in Deutschland hat: Wolfgang Niedecken, Sänger der Band BAP und vor allem Ur-Kölner, hat sich ein rot-gelbes Trikot übergezogen und wirbt dafür dem "DEG-Club 2012" beizutreten.

In dem Club können Unternehmer und Privatpersonen für 10 000 beziehungsweise 20 000 Euro ein Bekenner- oder Retter-Paket kaufen und der DEG damit helfen, in der höchsten deutschen Spielklasse zu bleiben. Das Foto von Niedecken im Trikot, an dessen Rand "Alles aus Liebe" steht, ist bei der Verleihung des Musikpreises Echo entstanden. So wie Niedecken hatte auch der in Düsseldorf geborene Filmregisseur Wim Wenders für den "DEG-Club 2012" posiert.

 Regisseur Wim Wenders wirbt für die Düsseldorfer EG.
Regisseur Wim Wenders wirbt für die Düsseldorfer EG. Foto: DEG

Die Fotos von beiden haben die Toten Hosen aufgenommen, die als erste Mitglieder im Club wurden und die das Trikot mit dem Totenkopf in der Mitte für die DEG gestaltet haben. Anlass für all das waren die finanziellen Probleme des Eishockey-Vereins, dem nach dem Rückzug seines Hauptsponsors Metro der Zwangsabstieg in die Oberliga droht.

Um weiterhin in der Deutschen Eishockey Liga antreten zu können, sind rund 2,3 Millionen Euro erforderlich. Dank privater Unterstützer sowie eines einmaligen Sonder-Sponsorings ist die Finanzlücke mittlerweile auf 240 000 Euro geschrumpft. Auch deshalb werben die Verantwortlichen dafür, die verbleibenden Heimspiele zu besuchen. "Jedes weitere Ticket sichert die Zukunft der DEG", wirbt Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp.

  • Fotos : DEL-Play-offs 11/12, 2. Viertelfinale: DEG - Ingolstadt 5:1
  • DEG Metro Stars : Neuer Sponsor zahlt 200.000 Euro
  • DEG : Politik zufrieden mit dem Konzept der DEG
  • DEG Metro Stars : Finanzspritze der Stadt: DEG kann für neue Saison planen
  • Sport-Agentur sichert DEG 450 000 Euro zu
  • Viel prominente Hilfe für die DEG

Gleiches gilt für die genannten Trikots. Sie gibt es für 79 Euro zu kaufen, Kindertrikots kosten 59 Euro. Die Profis tragen die Hemden beim Aufwärmen. Erhältlich sind sie auch auf der Internetseite www.deg-club2012.de.

(hdf)